Aktualisierung: Finko AM (Varks) wurde die Lizenz entzogen

26.03.2020

mintosblog

Am 24. März 2020 hat der Vorstand der Zentralbank der Republik Armenien (CBA) den Widerruf der Lizenz für die Darlehensfirma United Credit Joint Stock Company, die unter dem Markennamen Varks tätig ist, angekündigt. Varks, als Teil der Finko-Gruppe, ist als Finko AM auf dem Mintos-Marktplatz vertreten. 

Der Grund für den Widerruf ist laut der Ankündigung der CBA eine Verletzung der Mindestkapitalanforderungen. 

Finko AM (Varks) befindet sich jetzt in der Liquidation unter Artikel 2, Kapitel 9 des Gesetzes der Republik Armenien über Kreditorganisationen. Die Teilhaber der Finko-Gruppe kommunizieren und arbeiten mit der CBA an den Details dieser Entscheidung. Mintos hat lokale Anwälte in Armenien engagiert und wir warten derzeit auf weitere Informationen über die nächsten Schritte im Interesse der Mintos-Investoren und den geschätzten Zeitrahmen des Liquidationsverfahrens.

Finko-CEO Janis Pizics kommentiert die Situation: 

„Dies ist sowohl für das lokale Team als auch für die Finko-Gruppe eine große Überraschung. Varks prüft alle rechtlichen Möglichkeiten gemäß dem Gesetz. Derzeit muss ein Liquidationsausschuss von den Varks-Funktionären ernannt und von der Zentralbank genehmigt werden. Der Ausschuss wird alle weiteren Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Betrieb und der Bewegung von Geldern übernehmen und sich dabei voll und ganz darauf konzentrieren, alle Verbindlichkeiten in kürzester Zeit zu begleichen.“ 

Lesen Sie die vollständige Erklärung auf Englisch

Was dies für Mintos-Investoren bedeutet

Ab dem 25. März 2020 waren keine von Finko AM vergebenen Kredite mehr für Investitionen auf dem Primär- und Sekundärmarkt auf dem Mintos-Marktplatz verfügbar. 

Die Investoren haben in Darlehen investiert, die von Mintos Finance, einem Unternehmen der Mintos-Gruppe, an Finko AM vergeben wurden. Die Rückzahlung dieser Darlehen ist an die Rückzahlung der jeweiligen von Finko AM an den Kreditnehmer vergebenen Darlehen gekoppelt. 

Daher halten Investoren Forderungen gegenüber Finko AM, die mit einem erstrangigen Pfandrecht auf alle Kreditforderungen von Finko AM abgesichert sind. Außerdem sind alle Verbindlichkeiten von Finko AM gegenüber den Anlegern mit einer Unternehmensgarantie der JSC Finko Group versehen. Das bedeutet, dass die JSC Finko AM verpflichtet ist, die Rückstände im Namen von Finko AM zu übernehmen, falls Finko AM bei Fälligkeit des jeweiligen Kredits die Geldforderungen aus den Kreditverträgen nicht erfüllt.  

Angesichts dieser Entwicklung wurde das Finko AM-Rating auf der Plattform auf D herabgestuft. Das neue Rating ist auf dem Mintos-Marktplatz ab dem 26. März 2020 wirksam gewesen.  

Über Finko AM (Varks)

Finko AM wurde 2016 gegründet und ist eine universelle Kreditorganisation, die ihren Kunden durch ein effektives Antragsverfahren schnellen und einfachen Zugang zu Geldmitteln bietet. Varks.am ist eines der führenden alternativen Kreditunternehmen in Armenien. Zum 31. Dezember 2019 verfügte das Unternehmen über ein Netto-Darlehensportfolio von mehr als 28 Mio. Euro und 18 Mio. Euro Eigenkapital, wobei das Verhältnis Eigenkapital zu Aktiva (E/A) 31 % beträgt.

Die derzeit ausstehenden Investitionen von Mintos-Investoren in Finko AM-Kredite belaufen sich auf 23.772.664 €. Es gibt 54.128 Investoren mit aktiven Investitionen in Finko AM-Darlehen, wobei die durchschnittliche Anlage pro Investor 439 € beträgt. Der derzeitige Betrag der ausstehenden Zahlungen zu Lasten von Finko AM beträgt 3.692.565 €. 

Wir werden Sie über bevorstehende Pläne oder weitere Änderungen in der Angelegenheit Finko AM informieren, sobald wir mehr wissen. 

Bemerkungen

Suchen

Important

Folgen Sie uns