Capitalia wird Mintos verlassen

Capitalia ist eines der ersten Kreditunternehmen, das Mintos im Jahr 2015 beigetreten ist. Seitdem ist Capitalia deutlich gewachsen und hat sein Geschäftsmodell weiterentwickelt.

Im Laufe der Zeit hat Capitalia seine Geschäftsstrategie angepasst und konzentriert sich nun zunehmend auf ein anderes Kundensegment, nämlich Kredite an mittlere Unternehmen anstelle von Kleinunternehmen, die bisher bei Mintos platziert wurden. Diese Strategie-Änderung beinhaltet auch eine Änderung der Finanzierungsquelle, weswegen Capitalia gemeinsam mit Mintos zu der Entscheidung gelangt ist, die Zusammenarbeit ab dem 25. Februar 2021 einzustellen.

Das bedeutet, dass Capitalia keine neuen Kredite mehr auf dem Mintos-Marktplatz platzieren wird und die bestehenden Kredite bis zur Tilgung weiter bedient.

Juris Grišins, CEO von Capitalia: „Wir sind stolz darauf, zu den ersten Kreditgebern zu gehören, die dem Mintos-Marktplatz im Jahr 2015 beigetreten sind. Von diesem Standpunkt aus konnten wir den rasanten Aufstieg von Mintos beobachten und sind sehr froh, an dessen Entwicklung und Erfolg teilgenommen zu haben. Während dieser Zeit hat sich unsere Finanzierungsstrategie weiterentwickelt, was zur Folge hatte, dass wir uns von der Finanzierung kleinerer Unternehmen zurückgezogen haben. Ab sofort konzentrieren wir uns auf die Finanzierung von Geschäften, die im Durchschnitt mehr als 100.000 € Volumen aufweisen. Daher werden wir keine neuen Kredite zur Finanzierung bei Mintos einstellen, aber natürlich alle unsere ausstehenden Kredite bei Mintos weiter bedienen“.

Mintos dankt dem Management-Team von Capitalia für die lange und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Teilen:

Haben Sie etwas zu berichten?

Stellen Sie Fragen, teilen Sie Ihre Gedanken mit und diskutieren Sie mit anderen Investoren in unserer Community.

community-banner