DelfinGroup steigert Umsatz auf 11,9 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2021

Den ungeprüften Ergebnissen zufolge hat der lettische Finanzkonzern AS DelfinGroup in den ersten sechs Monaten des Jahres 2021 seinen Umsatz auf 11,9 Mio. Euro (+6,4 % gegenüber dem Vorjahr) gesteigert. Das EBITDA kletterte um 8,7 % nach oben und erreichte 4,6 Mio. Euro, während der Gewinn vor Steuern auf Dividenden um 9 % wuchs und mit 2,3 Mio. Euro angegeben wird. Der Einnahmenanstieg wurde hauptsächlich durch das Wachstum der Aktivitäten in den Online-Segmenten wie Verbraucherkredite, Einzelhandel mit Gebrauchtwaren und Pfandleihgeschäfte begünstigt. Das dynamische Wachstum im Offline-Einzelhandel wurde durch die Maßnahmen aufgrund der COVID-19-Pandemie begrenzt.

Ungeachtet der pandemiebedingten Einschränkungen im Land gelang es der AS DelfinGroup im zweiten Quartal, die Indikatoren für die Kreditvergabe deutlich zu verbessern: Das gesamte Kreditportfolio wuchs von 32,2 Mio. Euro im ersten Quartal auf 33,3 Mio. Euro im zweiten Quartal. Zum Ende des ersten Halbjahres belief sich der Wert des Verbraucherkreditportfolios auf 30,4 Mio. Euro (+50,3 % gegenüber dem Vorjahr).

Im zweiten Quartal konnte die Vergabe von Konsumentenkrediten im Vergleich zum ersten Quartal um 21,3 % gesteigert werden. In den ersten sechs Monaten des Jahres 2021 wuchs die Vergabe von Konsumentenkrediten im Vergleich zu 2020 um 30,6 %. Aufgrund der Beschränkungen für die Offline-Dienstleistungen ging die Vergabe von Pfandkrediten in der ersten Hälfte dieses Jahres jedoch zurück (-18,7 % gegenüber dem Vorjahr). Dies hatte jedoch keine dauerhafte Auswirkung auf das Gesamtwachstum, da sich das Pfandkreditsegment allmählich erholt und das Pfandkreditvolumen im zweiten Quartal gegenüber dem ersten Quartal um 11,9 % anstieg.

Didzis Ādmīdiņš, Vorstandsvorsitzender der AS DelfinGroup: „Für die DelfinGroup war dieses Quartal durch ein robustes Wachstum gekennzeichnet. Wir haben sehr gute Ergebnisse im Bereich der Verbraucherkredite sowie im Online-Handel mit Gebrauchtwaren erzielt. Darüber hinaus konnten wir im zweiten Quartal auch im Bereich der Pfandleihe ein Wachstum verzeichnen. Generell sehen wir im ganzen Land eine recht hohe wirtschaftliche Aktivität, die sich auch in einem erhöhten Interesse an den Finanz- und Pfandleihdienstleistungen der DelfinGroup widerspiegelt. In vielen Regionen außerhalb Rigas sind wir fast der einzige Anbieter von einfach zugänglichen Finanzdienstleistungen. In diesem Jahr haben wir außerdem vier neue Banknote-Filialen eröffnet, wodurch sich unser Filialnetz auf 93 Filialen in Lettland erweitert hat. Auch Branchenverbände und lokale Behörden wissen das Dienstleistungsnetz der DelfinGroup zu schätzen. Darunter drei Banknote-Filialen, die im Rahmen des vom lettischen Handelsverband und dem lettischen Verband der lokalen und regionalen Regierungen organisierten Wettbewerbs „Best Latvian Trader 2020″ ausgezeichnet wurden.

Derzeit gibt es Hürden bei der Offline-Vergabe von Verbraucherkrediten und den Verkauf von Gebrauchtwaren in Geschäften, da sich aufgrund der derzeitigen Beschränkungen in den meisten Filialen nicht mehr als ein Kunde befinden darf. Daher entwickeln wir weiterhin digitale Plattformen und führen neue automatisierte Kreditlösungen ein, die es uns ermöglichen, den Kundenservice zu verbessern und unsere Kunden in kürzerer Zeit zu bedienen. In diesem Jahr wurde die Automatisierung des Prozesses zur Überprüfung der Kundeneinkünfte abgeschlossen, sodass der gesamte Prüfungsprozess nun vollständig automatisiert ist. Darüber hinaus haben wir in allen digitalen Kanälen der DelfinGroup einen raschen Anstieg der Kundenströme erlebt, der die Einschränkungen im Offline-Service mehr als ausgleicht.“

Die DelfinGroup ist der Ansicht, dass die Ergebnisse ihre Unternehmensstrategie bestätigen, die es dem Unternehmen ermöglicht hat, ein nachhaltigeres Fundament für die künftige Entwicklung zu schaffen und sicherzustellen, dass sie auch in Krisen und Zeiten großer Unsicherheiten gute Ergebnisse erzielen kann. Das Unternehmen betrachtet eine kürzlich erfolgte Nominierung in der Kategorie Silber durch das Institut für Unternehmensverantwortung und Nachhaltigkeit in Lettland als Bestätigung ihrer Bemühungen um den Aufbau eines nachhaltigen Unternehmens.

Über die DelfinGroup

Die DelfinGroup, früher bekannt als SIA ExpressCredit, wurde 2009 gegründet und ist die Eigentümergesellschaft der Kreditgeber Banknote und VIZIA. Die DelfinGroup ist der zweitgrößte Nicht-Banken-Konsumkreditgeber in Lettland. Seit seiner Gründung hat das Unternehmen Pfand- und Konsumentenkredite in Höhe von 303 Mio. Euro vergeben und sich einen Kundenstamm von fast 400.000 Kunden erarbeitet. Im Jahr 2020 betrug der Umsatz des Unternehmens 23,7 Mio. Euro, das Kreditportfolio erreichte 34,7 Mio. Euro, das EBITDA stieg auf 9,3 Mio. Euro und der Gewinn vor Steuern erreichte 4,6 Mio. Euro. Ab dem 06.05.2021 gab es Änderungen in der Eigentümerstruktur und einige Eigenkapitalgeber überschneiden sich mit denen von Mintos.

Teilen:

Haben Sie etwas zu berichten?

Stellen Sie Fragen, teilen Sie Ihre Gedanken mit und diskutieren Sie mit anderen Investoren in unserer Community.

community-banner