Einführung einer Verkaufsgebühr für Zweitmarktkredite

Ab 13. April 2020 werden wir eine geringe Gebühr von 0,85 % für den Verkauf von Krediten auf dem Sekundärmarkt einführen. Wir sind der Meinung, dass dies eine faire und transparente Gebühr ist, die uns hilft, die Kosten zu decken. Sie ist vergleichbar bzw. etwas niedriger als die der anderen führenden Plattformen in Europa und im Vereinigten Königreich. Da 38 % unserer aktiven Investoren den Sekundärmarkt genutzt haben und täglich im Durchschnitt Darlehen im Wert von 700.000 € verkauft werden¹, ermöglicht unser Sekundärmarkt denjenigen Anlegern, die sich vorzeitig aus einer Anlage zurückziehen möchten, eine beträchtliche Liquidität.

Diese Gebühr gilt für Anleger, die ihre Anlage auf dem Sekundärmarkt verkaufen und wird nach dem Verkauf erhoben. Die Einführung weiterer Gebühren ist nicht geplant. Das Investieren wird sowohl auf dem Primär- als auch auf dem Sekundärmarkt weiterhin provisionsfrei bleiben, ebenso wie die Auszahlungen von Invest & Access. Wir erheben auch keine Gebühren für die Einzahlung oder Abhebung von Geld.

 

¹ Im Zeitraum vom 30. März 2019 bis 29. März 2020

Teilen:

Haben Sie etwas zu berichten?

Stellen Sie Fragen, teilen Sie Ihre Gedanken mit und diskutieren Sie mit anderen Investoren in unserer Community.

community-banner