Einige der ausstehenden Zahlungen sind Gelder in Rückforderung

Um die Struktur der ausstehenden Zahlungen weiter zu verdeutlichen, möchten wir kurz erläutern, woraus sich die ausstehenden Zahlungen zusammensetzen und wie wir in naher Zukunft den Überblick über diese Zahlungen verbessern werden.

Bei Mintos gibt es zwei Arten von ausstehenden Zahlungen:

  • Eine Art stellt Geld dar, das sich im Prozess der Gutschrift auf das Konto eines Investors befindet. Dies ist ein normaler Vorgang und wird für die Mehrheit der Kreditunternehmen auf Mintos so gehandhabt. Sie können mehr über solche ausstehenden Zahlungen hier erfahren.
  • Die andere Art sind Gelder in Rückforderung. Dazu gehören Kredite, bei denen die Kreditunternehmen die Rückzahlungen der Kreditnehmer eingezogen aber nicht weitergeleitet haben. Auch Kredite, bei denen die Kreditunternehmen die Rückkaufgarantie nicht eingehalten haben, zählen dazu. Dies gilt für ausgefallene und einige der suspendierten Kreditunternehmen. Wenn sich Gelder in der Rückforderung befinden, hat Mintos also kein Geld von Kreditunternehmen erhalten und hält somit auch keine Zahlungen zurück.

 

Als Beispiel für die zweite Art werden einige Investoren in den kommenden Tagen einen Anstieg der ausstehenden Zahlungen aufgrund einer Statusänderung bei Rapido Finance- und Eurocent-Krediten erleben. Die Darlehen dieser beiden Kreditgeber hatten zuvor den Status verspätet (mehr als 60 Tage) und werden nun bei den ausstehenden Zahlungen als Gelder in Rückforderung geführt.

Um dies in Zukunft noch deutlicher zu machen, werden Investoren in ihrer Kontoübersicht beide Zahlen – Gelder in Rückforderung und ausstehende Zahlungen – sehen können. Es wird auch eine separate Übersicht für die Gelder in Rückforderung geben, ähnlich der Übersicht zu ausstehenden Zahlungen.

Teilen:

Haben Sie etwas zu berichten?

Stellen Sie Fragen, teilen Sie Ihre Gedanken mit und diskutieren Sie mit anderen Investoren in unserer Community.

community-banner