Eleving Group (ehemals Mogo Finance) erwirtschaftet 33,6 Mio. € Umsatz in Q1 2021

Die Eleving Group, früher bekannt als Mogo Finance Group, hat im ersten Quartal 2021 starke Finanzergebnisse vorgelegt. Die Konzernunternehmen erwirtschafteten 33,6 Mio. Euro Umsatz in 14 Ländern, was laut den ungeprüften Finanzergebnissen des Unternehmens eine Steigerung von 45 % gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Der Eleving-Konzern hat das dritte Quartal in Folge seit den ersten Auswirkungen der Covid-19-Pandemie eine starke Leistung gezeigt. Das Umsatzwachstum wurde dank qualitativ hochwertiger Portfolios sowohl im Geschäft mit Fahrzeugen als auch im Konsumfinanzierungsgeschäft erzielt.

 

Die Finanzkennzahlen des Konzerns in Q1 2021

Die konsistente und sich stetig verbessernde Performance in den Fahrzeugfinanzierungsmärkten des Konzerns in Verbindung mit dem Konsumentenfinanzierungsgeschäft waren die Haupttreiber für die starken Finanzergebnisse. Die Umsatzerlöse verbesserten sich weiter und erreichten 33,6 Mio. Euro, während das EBITDA um 65 % auf 14,5 Mio. Euro wuchs. Dies ist auf die anhaltende Konzentration auf die profitabelsten Märkte und eine optimale Organisationsstruktur zurückzuführen. Der Nettogewinn vor Währungseffekten stieg dank des Umsatzwachstums und einer umfassenden Qualitätskontrolle des Kreditportfolios auf 3,4 Mio. Euro.

Modestas Sudnius:

„Im ersten Quartal 2021 ist es uns gelungen, wichtige operative und unternehmerische Meilensteine zu erreichen. Ich freue mich, dass wir trotz des herausfordernden Wirtschaftsklimas eine Premium-Autofinanzierungslösung mit einer lokalen Bank in Lettland und eine Motorrad-Taxi-Finanzierung in Kenia aufbauen konnten. Die Weiterentwicklung dieser Lösungen ist Teil unserer Zukunftsstrategie. Außerdem werden wir die Digitalisierung unserer Prozesse im gesamten Konzern fortsetzen, wobei wir uns auf die Verbesserung unserer automatisierten Inkassoprozesse und die Optimierung unserer Web-Plattform konzentrieren.“

 

Über die Eleving Group

Die Eleving Group wurde 2012 in Lettland gegründet und trat 2015 dem Mintos-Marktplatz bei, wo sie ursprünglich Kreditinvestitionen in Lettland anbot. Seitdem hat der Konzern Kredite aus 14 Ländern des Baltikums sowie Mittel-, Ost- und Südosteuropas auf dem Marktplatz platziert. Zu den operativen Ländern gehören auch der Kaukasus und Zentralasien sowie Ostafrika. Bis heute hat das Unternehmen mehr als 650 Mio. € an Krediten vergeben und verfügt mit Stand Ende 2020 über ein Netto-Kreditportfolio von über 200 Mio. €.

Einige der Eigenkapitalgeber der Eleving Group und von Mintos überschneiden sich.

Die Ergebnisse des ersten Quartals 2021 finden Sie hier. Eine Präsentation über den Konzern können Sie hier abrufen.

Teilen: