Eleving Group meldet rekordverdächtige Finanzergebnisse für die bisherigen 9 Monate 2021

Der nachstehende Ankündigungstext wurde dem AS Mintos Marketplace (Mintos) zur Verfügung gestellt von Eleving Gruppe zur Verfügung gestellt, einem Kooperationspartner von Mintos, der Investitionsmöglichkeiten auf mintos.com anbietet.

Die Eleving Group (ehemals Mogo Finance) gibt die ungeprüften Ergebnisse für die ersten neun Monate des Jahres 2021 bekannt und stellt damit endgültig die Weichen für das beste Geschäftsjahr in der Unternehmensgeschichte. Der Konzern erzielte in den ersten neun Monaten einen Umsatz von 112,6 Mio. Euro und einen Nettogewinn von 9,2 Mio. Euro, was einen beeindruckenden Sprung im Vergleich zu den Verlusten von 2,5 Mio. Euro im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres darstellt.

Die ausgezeichnete Profitabilität wurde durch das höchste bereinigte EBITDA jemals für neun Monate in Höhe von 45,7 Mio. Euro und ein rekordverdächtiges Portfolio von 229 Mio. Euro begünstigt, zu denen beide Geschäftsbereiche des Konzerns – Fahrzeug- und Konsumentenfinanzierung – beigetragen haben.

Durch die Beibehaltung des strategischen Fokus auf die bestehenden Konzernmärkte und die Fortsetzung des stetigen Wachstums hat die Eleving Group im dritten Quartal 2021 mehrere wichtige Meilensteine erreicht. Unsere Neun-Monats-Kennzahlen haben bereits die Ergebnisse des gesamten Jahres 2020 übertroffen und wir haben bisher die beste finanzielle Leistung in der Konzerngeschichte erzielt. Im dritten Quartal 2021 konnten wir außerdem historische Meilensteine für das Unternehmen erreichen – wir haben seit der Gründung Kredite in Höhe von 900 Mio. Euro vergeben und mehr als eine Viertelmillion Fahrzeuge finanziert. Auch das Team im Konzern hat die Marke von 2.000 Mitarbeitern überschritten. Es ist uns gelungen, unsere Position auf allen Eleving-Märkten zu stärken. In Kenia und Uganda, wo wir uns auf die Finanzierung von Motorradtaxis konzentrieren, verzeichnen wir weiterhin ein starkes Wachstum im Vergleich zum Vorquartal. Außerdem haben wir die höchsten Kreditvergabezahlen seit Beginn der Pandemie auf mehreren Fahrzeugfinanzierungsmärkten im Baltikum und in Osteuropa erzielt.

Der Eleving-Konzern hat außerdem eine besondere Eurobond-Emission in Höhe von 150 Mio. € durchgeführt, die an der Frankfurter Börse notiert wurde. Wir sind unserer Investorengemeinschaft in ganz Europa dankbar, die Vertrauen in das Unternehmen und unsere Vision gezeigt hat. Mit dem aufgenommenen Geld können wir unsere aktuellen Verpflichtungen refinanzieren und eine stabile Finanzierung des Unternehmens für die absehbare Zukunft sicherstellen. Dies war nicht nur ein Meilenstein für den Eleving-Konzern, sondern auch für die baltischen Kapitalmärkte, da es sich um eine der größten Anleiheemissionen aller Zeiten durch ein privates Unternehmen mit Hauptsitz im Baltikum handelte.

"Im dritten Quartal 2021 haben wir die Umsetzung unserer ESG-Strategie fortgesetzt. Mit dieser im Hinterkopf sind Finanzierungsprodukte für umweltfreundliche Fahrzeuge – Elektro- und Hybridfahrzeuge – entstanden, die in Litauen und Rumänien eingeführt wurden. Weitere Märkte werden bald folgen. Darüber hinaus haben wir begonnen, den CO2-Fußabdruck des Konzerns zu kompensieren und einen Prozess zur Entwicklung langfristiger ESG-Ziele eingeleitet."

Modestas Sudnius, CEO der Eleving Group

Über die Eleving Group

Die Eleving Group wurde 2012 in Lettland gegründet und trat 2015 dem Mintos-Marktplatz bei, wo sie ursprünglich Kreditinvestitionen in Lettland anbot. Seitdem hat der Konzern Kredite aus 14 Ländern des Baltikums sowie Mittel-, Ost- und Südosteuropas auf dem Marktplatz platziert. Zu den operativen Ländern gehören auch der Kaukasus und Zentralasien sowie Ostafrika. Bis heute hat das Unternehmen mehr als 710 Mio. € an Krediten vergeben und verfügt mit Stand heute über ein Netto-Kreditportfolio von über 220 Mio. €.

Einige der Eigenkapitalgeber der Eleving Group und von Mintos überschneiden sich.

Teilen: