IuteCredit veröffentlicht ungeprüfte Ergebnisse des 1. Hj. 2020

31.07.2020

mintosblog

IuteCredit veröffentlicht seine ungeprüften Ergebnisse für das 1. Hj. 2020 und erinnert an die Quartalskonferenz, die morgen, am 31. Juli 2020, um 10:00 Uhr MESZ stattfindet. Bitte beachten Sie, dass diese Konferenz in keiner Weise von Mintos organisiert oder überwacht wird.

Nachstehend können Sie die operativen und finanziellen Schlüsseldaten des Unternehmensberichts sowie die Kommentare des IuteCredit-CEO lesen. 

Operative Höhepunkte

  • Die Betriebskosten wurden um 25 % gesenkt, während der Personalbestand von über 350 Mitarbeitern beibehalten wurde;
  • Aufbau der Rücklagen aus Barmitteln und mit Gold gedeckten, börsengehandelten Fonds, die mehr als 12 % der Bilanzsumme ausmachen;
  • Kontrolliertes Schrumpfen der Bilanz auf € 96,7 Mio. (Q1 2020: € 105,6 Mio.); das Schrumpfen wird seit Juli 2020 nicht mehr fortgeführt;
  • Die Zahl der im Berichtszeitraum vergebenen Kredite ging im Jahresvergleich um 24,7 % auf 92.880 zurück (1. Hj. 2019: 123.368);
  • Der Hauptbetrag der vergebenen Darlehen sank im Jahresvergleich um 23 % auf € 49,9 Mio. (1. Hj. 2019: € 65 Mio.);
  • Das Brutto-Kreditportfolio sank um 2,3 % auf € 90 Mio. (31. Dezember 2019: € 92,1 Mio.).
  • Weitere € 7,9 Mio. wurden an Kreditrückstellungen im zweiten Quartal aufgebaut, insgesamt € 11,8 Mio. € im 1. Hj. 2020; eine Auflösung wird mit der steigenden Rückzahlungsdisziplin der Kunden erwartet.
  • Die Heimatmärkte (siehe Bericht für Details) erweisen sich als bemerkenswert widerstandsfähig; die Kreditnachfrage und die Rückzahlungsdisziplin der Kunden haben seit Juni 2020 zugenommen;
  • Die Rückzahlungsdisziplin, gemessen am Customer Performance Index (CPI; Kunden-Leistungsfähigkeitsindex), befindet sich nach einem zwischenzeitlichen Rückgang auf Erholungskurs; CPI0 und CPI30 (siehe Bericht für Einzelheiten zu beiden Positionen) sind im Vergleich zur Zeit vor der Pandemie immer noch um etwa 5 % niedriger;
  • Der effektive Jahreszins der neu gewährten Darlehen stieg um durchschnittlich 8 %, um das schwierigere Risikoumfeld auszugleichen; gleichzeitig war eine stärkere Nachfrage nach Darlehen zu verzeichnen.

 

Finanzielle Höhepunkte

  • Der Zins- und Provisionsertrag stieg um 27,5 % auf 22,7 Mio. € (1. Hj. 2019: € 17,8 Mio.).
  • Der Nettozins- und -provisionsertrag stieg um 18,5 % auf € 17,1 Millionen (1. Hj. 2019: € 14,5 Mio.).
  • Der Gesamtertrag ist um 57,6 % auf € 28,9 Mio. (1. Hj. 2019: € 18,3 Mio.) angewachsen.
  • Das Kosten-Ertrags-Verhältnis lag bei 27,1 % (1. Hj. 2019: 44,6 %), was die geänderte Größe des Portfolios und betriebliche Kosteneinsparungen widerspiegelt.
  • Das EBITDA stieg um 5,4 % auf € 9,9 Mio. (1. Hj. 2019: € 8,6 Mio.).
  • Starke Kapitalisierung und belastbare Rentabilität, die über den Eurobond-Erwartungen liegt.
  • Der Nettogewinn für den Berichtszeitraum ging um 65,3 % auf € 1,3 Mio. zurück (1. Hj. 2019: € 3,8 Mio.), da der Konzern im zweiten Quartal den Rückstellungen sehr konservative € 7,9 Mio. zuführte, die sich damit insgesamt auf € 11,8 Mio. beliefen.
  • Eine Erhöhung des Eigenkapitals zusammen mit der Rückzahlung von Verbindlichkeiten führte zu einer stärkeren Eigenkapitalquote.

 

Kommentare des IuteCredit-CEO

Tarmo Sild, Konzern-CEO von IuteCredit: „Die Unsicherheiten, die sich aus der Coronavirus-Pandemie und ihren Auswirkungen auf unser Geschäft ergeben, haben uns Anfang März dazu veranlasst, für die erste Hälfte des Jahres 2020 einen konservativen und strikten Kurs einzuschlagen. Dementsprechend mussten die OPEX (Betriebsausgaben) gekürzt werden. Die Mittelzuflüsse wurden in erster Linie zur Rückzahlung von Verbindlichkeiten und zum Aufbau von Liquiditätspuffern verwendet. Bis zur Entspannung der Situation wurden nur sehr wenige neue Kredite vergeben.

Unser Kreditportfolio hat den ersten Stresstest mit guten Cashflow-Ergebnissen bestanden. Gegenwärtig sind die Rückstellungen möglicherweise sogar zu groß und müssen in Q3 und Q4 umgenutzt werden, sobald sich die Situation günstig entwickelt. Die Bilanz schrumpfte etwas weniger, als wir in unseren Modellen erwartet hatten, trotz der konservativen Annahmen, die wir bei den Bruttoforderungen vorgenommen haben. Im Juni beschleunigten wir die Auszahlung neuer Darlehen wieder, da sich der Kundenleistungsindex seit Mai deutlich verbessert hatte. Höchstwahrscheinlich ist der Geschäftsrückgang überwunden und die Talsohle durchschritten.

Wir haben wahrscheinlich mehr Rückstellungen gebildet, als tatsächlich notwendig sind und dem Branchendurchschnitt entsprechen. Die Schaffung der Kredit-Wertberichtigungspuffer war der größte einzelne Kostenfaktor in der Gewinn- und Verlustrechnung des ersten Halbjahres. Angesichts der ersten Anzeichen einer verbesserten Rückzahlungsdisziplin erwarten wir eine Rückstellungsauflösung in der zweiten Jahreshälfte und für eine längere Zeit.

Da der Großteil der Auswirkungen der Schonfristen und wirtschaftlichen Einschränkungen wahrscheinlich verzögert erst im dritten und vierten Quartal zu spüren sein wird, sind die Ergebnisse von IuteCredit für die erste Jahreshälfte 2020 ein Lichtblick. Wir halten daher an unserer Vorgehensweise der kaufmännischen Vorsicht fest. Somit sind wir der Ansicht, dass die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie nach wie vor weder im Detail zu bestimmen noch verlässlich zu quantifizieren sind und dass die Ergebnisse von IuteCredit 2020 von den Vorjahresergebnissen geschlagen werden. Da wir nur begrenzte Anpassungen unserer operativen Aktivitäten vornehmen mussten, um den aktuellen Herausforderungen gerecht zu werden, haben wir noch ein Ass im Ärmel: Die Möglichkeit weiterer OPEX-Kürzungen, sollten wir unerwartete Rückschläge erleben. Falls sich die positive Entwicklung bei der Bewältigung der Pandemie jedoch fortsetzt, sind wir zuversichtlich, dass wir im Jahr 2020 profitabel arbeiten, unser leistungsfähiges Portfolio und den Kundenstamm über das Niveau von 2019 steigern und den Teilhabern eine positive Eigenkapitalrendite bieten können.“

Den vollständigen ungeprüften Bericht von IuteCredit ansehen

Über IuteCredit:

IuteCredit – gegründet 2008 – ist eines der führenden europäischen Unternehmen für persönliche Finanzen. Die Gruppe ist über ihre 100%igen Tochtergesellschaften mit Eigen- und Fremdkapital auf Verbraucherkredite spezialisiert. IuteCredit betreut derzeit Kunden in Moldawien, Albanien, Nordmazedonien und Bulgarien sowie in Bosnien und Herzegowina. Die Darlehensprodukte von IuteCredit sind unbesicherte Verbraucherkredite mit Laufzeiten zwischen 1 Monat und 36 Monaten und autobesicherte Darlehen mit Laufzeiten von bis zu 60 Monaten. Die Mission von IuteCredit ist es, die außergewöhnliche Erfahrung im Bereich der persönlichen Finanzen zu schaffen, indem die Erwartungen der Kunden übertroffen werden.

Bemerkungen

Suchen

Important

Folgen Sie uns