Mogo begibt Anleihen in Höhe von 30 Mio. Euro

Am 1. März 2021 emittierte Mogo Lettland Anleihen in Höhe von 30 Mio. Euro und schloss damit die größte Anleiheemission der letzten Jahre durch ein Privatunternehmen an der Nasdaq Riga Stock Exchange erfolgreich ab. Am 11. März 2021 gab die Nasdaq bekannt, dass diese Anleihen von der Nasdaq Riga in die Nasdaq Baltic Bond List aufgenommen wurden.

Mit einem jährlichen Kupon von 11 %, einer Laufzeit von 3 Jahren und einem Mindestzeichnungsbetrag von 1.000 € wurden die Anleihen bestehenden Mogo-Anleihegläubigern und anderen privaten und institutionellen Investoren aus dem Baltikum angeboten. Das öffentliche Angebot bestand aus zwei Teilen: Zeichnung durch neue Investoren und Umtauschangebot für bestehende Anleihegläubiger.

Das Unternehmen berichtet, dass die Anleiheemission überzeichnet war und mehr als 840 Investoren an dem Angebot interessiert waren. Als Ergebnis der Emission verteilen sich die Anleihen wie folgt: 71,4 % auf bestehende Anleihegläubiger, die sich entschieden haben, weiterhin in Mogo zu investieren und 28,6 % auf neue Anleihegläubiger, die sich der Mogo-Investorengemeinschaft anschließen. In Bezug auf die Geographie sind die meisten (73,3 %) lettische Investoren, 17,7 % estnische Investoren, 0,3 % litauische Investoren und 8,6 % Investoren aus anderen europäischen Ländern.

Maris Kreics, CFO der Mogo Finance Group: „Wir haben ein enormes Interesse und eine hohe Nachfrage von Investoren aus allen drei baltischen Ländern zu verzeichnen, was den Glauben der Investoren an die Nachhaltigkeit des Mogo-Geschäftsmodells bestätigt. Wir schätzen das Vertrauen unserer treuen bestehenden Investoren sehr, die das Umtauschangebot wahrgenommen haben, und begrüßen 662 neue Investoren, die sich unserer Investorengemeinschaft angeschlossen haben. Wir fühlen eine große Verantwortung gegenüber unserer breiten internationalen Investorengemeinschaft und werden weiter an der Umsetzung unserer Geschäftsstrategie und der Aufrechterhaltung hoher Standards für die operative Transparenz arbeiten.“

Der Emissionszeichner war die Signet Bank, AS.

Die neuen Anleihen sollen bis spätestens 31. März in den regulierten Markt – Baltic Bond List der Börse „Nasdaq Riga“ – aufgenommen werden.

Über die Mogo Finance Group

Die Mogo-Gruppe wurde 2012 in Lettland gegründet und trat 2015 dem Mintos-Marktplatz bei, wo sie ursprünglich Kreditinvestitionen in Lettland anbot. Seitdem hat die Mogo-Gruppe Kredite aus 14 Ländern des Baltikums sowie Mittel-, Ost- und Südosteuropas auf dem Marktplatz platziert. Zu den operativen Ländern gehören auch der Kaukasus und Zentralasien sowie Ostafrika. Bis heute hat das Unternehmen mehr als 650 Mio. € an besicherten Krediten vergeben und verfügt mit Stand Ende 2020 über ein Netto-Kredit- und Gebrauchtwagenportfolio von über 202 Mio. €.

Einige der Eigenkapitalinvestoren von der Mogo Group und Mintos überschneiden sich.

Teilen:

Haben Sie etwas zu berichten?

Stellen Sie Fragen, teilen Sie Ihre Gedanken mit und diskutieren Sie mit anderen Investoren in unserer Community.

community-banner