Mogo Finance Group stellt Zahlen von 2020 bereit

Die Unternehmen der Mogo Finance Group erwirtschafteten im vergangenen Jahr einen Umsatz von 99,2 Mio. €, ein Anstieg von 24 % gegenüber dem Vorjahr – so die ungeprüften Finanzergebnisse des Konzerns. Das EBITDA erreichte 45,8 Mio. €, wobei das Unternehmen diese Zahl als Bestätigung der Widerstandsfähigkeit der Gruppe in den pandemiebedingten globalen Turbulenzen und der Schaffung einer stabilen Grundlage für eine nachhaltige Geschäftsentwicklung im Jahr 2021 sieht. Die Mogo Finance Group ist seit fünf Jahren in Folge profitabel und erwirtschaftete 2020 einen Gewinn von 1,7 Mio. € (Gesamtergebnis 15,5 Mio. €).

„Die bisher getätigten Investitionen in Technologielösungen ermöglichten es unserem Team, sich schnell an neue Marktbedingungen anzupassen. Zu Beginn des letzten Jahres haben wir die Verfahren zur Bonitätsprüfung unserer Kunden und die Inkassopraktiken verbessert, um in der zweiten Jahreshälfte nachhaltig wachsen zu können. Unser gesamtes Kreditportfolio erreichte 2020 202 Mio. € und wir freuen uns, dass wir trotz COVID-19 eine ausgezeichnete Qualität des Kreditportfolios beibehalten konnten, die sich auch in den letzten 2 Quartalen verbessert hat und das Niveau vor COVID erreicht hat“, sagt Modestas Sudnius, CEO der Mogo Finance Group.

Lettland, der Flaggschiffmarkt der Mogo-Gruppe, ist unter den drei baltischen Ländern der Gruppe im Jahr 2020 führend und zeigte ein stetiges Wachstum – der Umsatz stieg um 13 % auf 16,9 Mio. € und der Gewinn erreichte 5,8 Mio. €. Der Umsatz in Litauen betrug 11,3 Mio. €, was den zweiten Platz unter den drei baltischen Ländern bedeutet; gefolgt von Estland mit 6,5 Mio. € Umsatz.

Um die bestehenden Anleihen zu refinanzieren und die Konzernentwicklung weiter zu fördern, hat Mogo Finance am 12. Februar 2021 eine öffentliche Anleiheemission am regulierten Markt der Nasdaq Exchange Baltic vorgenommen und damit die Möglichkeit geschaffen, die Anleihen zu erwerben.

Was die Entwicklungspläne des Unternehmens betrifft, so plant die Mogo Finance Group die Implementierung verschiedener digitaler Lösungen, um das Kundenerlebnis weiter zu verbessern, wie z. B. die vollständige Automatisierung des Kundenkontaktprozesses, von der Kreditwürdigkeitsprüfung bis zum Vertragsabschluss.

Über die Mogo Finance Group

Die Mogo-Gruppe wurde 2012 in Lettland gegründet und trat 2015 dem Mintos-Marktplatz bei, wo sie ursprünglich Kreditinvestitionen in Lettland anbot. Seitdem hat die Mogo-Gruppe Kredite aus 14 Ländern des Baltikums sowie Mittel-, Ost- und Südosteuropas auf dem Marktplatz platziert. Zu den operativen Ländern gehören auch der Kaukasus und Zentralasien sowie Ostafrika. Bis heute hat das Unternehmen mehr als 650 Mio. € an besicherten Krediten vergeben und verfügt mit Stand Ende 2020 über ein Netto-Kredit- und Gebrauchtwagenportfolio von über 202 Mio. €.

Einige der Eigenkapitalinvestoren von der Mogo Group und Mintos überschneiden sich.

Teilen:

Haben Sie etwas zu berichten?

Stellen Sie Fragen, teilen Sie Ihre Gedanken mit und diskutieren Sie mit anderen Investoren in unserer Community.

community-banner