Mogo überarbeitet seine Pläne für den kasachischen Markt

Da Mogo seine Wachstumsprioritäten und die Kapitalallokation in den verschiedenen Märkten überdenkt, hat das Unternehmen beschlossen, seinen Kreditbestand in Kasachstan nicht weiter auszubauen. Das bedeutet, dass Mogo keine neuen, in Kasachstan vergebenen Kredite mehr auf dem Mintos-Marktplatz platzieren und die bestehenden Kasachstan-Kredite von den Investoren auf Mintos zurückkaufen wird.

Das Kreditunternehmen berichtet, dass es durch den Rückkauf der bereits bei Mintos platzierten Kredite besser auf verschiedene Entwicklungsszenarien vorbereitet ist, die das Unternehmen für diese Region ausgearbeitet hat. Mogo kommentiert, dass diese Szenarien auch den Verkauf der lokalen Einheit und den Ausstieg aus dem kasachischen Markt beinhalten könnten.

In der Zwischenzeit wird Mogo das Angebot seiner Kredite auf Mintos aus anderen Ländern weiter ausbauen und so Investitionsmöglichkeiten in mehreren Regionen anbieten. Außerdem prüft das Unternehmen die Möglichkeit, mit dem Angebot kenianischer Motorradkredite auf Mintos zu beginnen.

Der vollständige Rückkauf von kasachischen Mogo-Krediten von Mintos-Investoren soll bis Ende dieser Woche abgeschlossen sein.

Teilen:

Haben Sie etwas zu berichten?

Stellen Sie Fragen, teilen Sie Ihre Gedanken mit und diskutieren Sie mit anderen Investoren in unserer Community.

community-banner