Überblick über die Dauer der Moratorien in den Ländern der Mintos-Kreditunternehmen

01.07.2020

mintosblog

In diesem Überblick berichten wir über den aktuellen Stand der Moratoriumslaufzeiten in den Ländern der Mintos-Kreditunternehmen. Wir gehen nur auf den Status für die Länder ein, die ein Typ-A-Moratorium bzw. erzwungenes Moratorium haben, da die Maßnahmen dieser Arten von Moratorien zeitlich begrenzt sind. Für einige der genannten Länder könnten diese Zeiträume verlängert oder beendet werden, was sich auf den Rückzahlungsstrom der Kreditnehmer an die Kreditgeber oder auf die Einholungsfähigkeit von Rückzahlungen für die kreditgebenden Unternehmen auswirken könnte.

Das Glossar zu Moratorien

Moratorium bedeutet, dass ein Kreditnehmer gesetzlich befugt ist, Zahlungen (Kapital, Zinsen oder beides) für einen begrenzten Zeitraum auszusetzen, zu verschieben oder zu reduzieren. Diese Maßnahme wirkt sich auf den gesamten Rückzahlungsplan aus und kann zu Mehrzahlungen führen, sobald der Moratoriumszeitraum oder die Kreditverlängerung endet. Nationale Moratorien können von der Regierung, im Allgemeinen aber auch von der nationalen Zentralbank und anderen Aufsichtsbehörden verhängt werden.

Das Moratorium als Mittel zum Zahlungsaufschub kann als eine tilgungsfreie Zeit für die Kreditbedienung, als Kreditferien oder als eine für den Kreditnehmer eines Finanzinstituts gewährte Verlängerung der Kreditbedienung gestaltet sein.

Moratorium vom Typ A bzw. „verhängtes Moratorium“ ist eine auf nationaler Ebene eingeführte gesetzliche Verpflichtung. Sie ist für alle Kreditinstitute obligatorisch, sofern nicht anders angegeben.

In seiner gemäßigten und gebräuchlicheren Form kann ein verhängtes Moratorium entweder auf die Mehrheit der Akteure oder auf Bereiche im Finanzwesen bzw. auf bestimmte Kreditprodukte angewandt werden. Es kann von Kreditinstituten genutzt werden, wenn deren Kreditnehmer um einen Zahlungsaufschub bitten. Auf der Grundlage von Entscheidungen oder Empfehlungen der nationalen Zentralbank kann ein Moratorium entweder für alle oder für einen Teil der Kreditprodukte bzw. Bedingungen gelten (z. B. nur für Hypothekarkredite, nur für Gebühren oder Strafen usw.). Auch kann es sein, dass es sich nur auf Banken bezieht.

Im allgemeinen Überblick über den Moratoriumsstatus zeigt sich, dass in 15 der 33 Länder, in denen die Mintos-Kreditunternehmen tätig sind, eine Form des Moratoriums vom Typ A verhängt worden ist:

[table id=49 /]

Albanien

In Abstimmung mit der Zentralbank hatte die Regierung des Landes ein Moratorium bis 31. Mai 2020 für alle Arten von Darlehen, für alle Kreditnehmer und alle Finanzinstitutionen verhängt. Von den Kreditnehmern wurde verlangt, ein Moratorium (Zahlungsaufschub) zu beantragen, entweder in Form einer Verlängerung ohne Zahlung, wobei nach drei Monaten der volle Betrag fällig wird, oder nur die Zahlung von Zinsen, wobei die Hauptforderung nach einer dreimonatigen tilgungsfreien Zeit wieder aufgenommen wird. Da das Moratorium zum 1. Juni endete, führte die Zentralbank ein weiteres Moratorium mit einer Laufzeit bis zum 31. August 2020 ein. Dieses gilt nur für Bankkunden und selektiv nur für Kunden aus den stark betroffenen Branchen wie dem Tourismus.

Bosnien und Herzegowina

Die Regulierungsbehörden in Bosnien und Herzegowina haben Maßnahmen eingeführt, um die Rückzahlung von Krediten sowohl für Privatpersonen als auch für juristische Personen zu erleichtern. Die Maßnahmen gelten für Bankkunden im serbischen Teil des Landes sowie für Kunden von Banken und nicht depotführenden Finanzinstitutionen (Mikrokreditorganisationen und Leasinggesellschaften) der Föderation Bosnien und Herzegowina. Das Moratorium wurde im März 2020 eingeführt. Die tilgungsfreie Zeit kann von privaten und juristischen Kreditnehmern für einen Zeitraum zwischen drei und sechs Monaten in Anspruch genommen werden, endend am 31. Juli 2020.

Bulgarien

Ab dem 10. April wurde ein Moratorium  für die Kreditnehmer von Geschäftsbanken in Bulgarien eingeführt. Neben der Entscheidung der bulgarischen Nationalbank hat die Regierung ein Gesetz verabschiedet, das auch die Nichtbank-Kreditgeber in die Moratoriumsverpflichtungen einbezieht und es den Kunden alternativer Kreditunternehmen somit ermöglicht, ebenfalls Rückzahlungspausen zu beantragen. Kreditnehmer, die die Anspruchsvoraussetzungen erfüllten, konnten Anträge auf Erleichterungen für ihre Verbraucher-, Geschäfts- und Hypothekendarlehen bis zum 22. Juni 2020 stellen. Nach Angaben der bulgarischen Nationalbank sind die Kreditverpflichtungen (Hauptbetrag oder Zins + Tilgung)  um bis zu 6 Monate aufschiebbar – bis Ende 2020. Verzugszinsen und Strafzahlungen werden für die Zeit des Verzugs nicht berechnet.

Tschechien

Das Moratorium für die Rückzahlung von Darlehen und Hypotheken in der Tschechischen Republik wurde am 2. April 2020 eingeführt. Es war für alle Banken und Nichtbanken verbindlich. Durch diese Entscheidung wurde es sowohl privaten als auch gewerblichen Kreditnehmern ermöglicht, ihre Rückzahlungen, je nach Wahl, für drei oder sechs Monate auszusetzen, mit einer maximalen Laufzeit bis 31. Oktober 2020. Kreditnehmer, die Kredite aus der Zeit vor dem 26. März 2020 bedienen mussten, konnten eine Erklärung (ohne Nachweis) über die negativen wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie auf das Haushaltseinkommen oder die Liquidität des Unternehmens abgeben, um von dem Moratorium zu profitieren.

Kasachstan

Am 16. März 2020 empfahl die kasachische Regierung Kreditunternehmen und Banken eine vorübergehende Aussetzung der Kreditnehmerzahlungen(Kapital und Zinsen), ohne Verzugsgebühren bei verspäteter Rückzahlung. Das Moratorium wurde bis zum 15. Juni 2020 verhängt. Die nationale Regulierungsbehörde überwachte genau die mit dem Moratorium zusammenhängenden Vorgänge und die Einhaltung der Vorschriften durch Pfandhäuser, Online- und Mikrofinanzkreditgeber.

Nach dem 15. Juni 2020 können KMU-Kreditnehmer, die von den Problemen im Zusammenhang mit der Pandemie nach wie vor stark betroffen sind, sich weiterhin für eine Schonfrist bewerben. Kreditinstitute sind in der Lage, individuelle Entscheidungen über die Bewilligung dieser Schonfrist zu treffen.

Kosovo

Während der Periode vom 16. März bis 30. April 2020 wurden die Zahlungen der Kreditraten für Unternehmen und Privatpersonen im Kosovo ausgesetzt. Mit der Entscheidung der Zentralbank des Kosovo (CBK) und der kosovarischen Bankenvereinigung wurden Moratorien verhängt, die für einen Zeitraum von drei Monaten gelten, ohne zusätzliche Kosten oder Gebühren. Die Zinsen für den Verlängerungszeitraum sind am vierten Monat nach der Aufschubgenehmigung fällig.

Litauen

Die Bank von Litauen ermahnte die Kreditgeber zu Flexibilität und mit den Kreditnehmern angesichts der Pandemie individuelle Kreditbedingungen auszuhandeln. Auf Länderebene wurde beschlossen, keine Verzugszinsen zu erheben und Strafzuschläge für Hypothekenkredite auszusetzen. Finanz- und Kreditinstitute, die im Verband der litauischen Banken zusammengeschlossen sind, unterzeichneten ein Abkommen, das ein Moratorium für Geschäftskredite für die Bankkunden einführte. Der Aufschub kann drei bis sechs Monate dauern, beginnend zwischen 20. April und 1. Juli 2020.

Moldawien

Die Nationalbank von Moldawien hat Banken und alternativen Kreditunternehmen geraten, eine Möglichkeit der Kreditumstrukturierung anzubieten. Dies galt als institutionelle Empfehlung, eingeführt am 22. März 2020. Der Antrag jedes Kreditnehmers (Unternehmen sowie Einzelpersonen) war getrennt zu prüfen, einschließlich der Endtermine für die einzelnen Krediterleichterungsmaßnahmen. Den meisten ihrer Kunden boten dieBanken Kreditferien bis zum 31. Mai 2020 an.

Namibia

Das Moratorium für Kreditnehmer in Namibia trat am 26. März 2020 in Kraft. Aufgrund der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Wirtschaft des Landes führte die Bank of Namibia in Absprache mit der Bankers‘ Association of Namibia Maßnahmen zur Unterstützung notleidender Kreditnehmer ein. Dabei wurden Einzelpersonen, Unternehmen und KMU berücksichtigt. Je nach Kreditnehmer oder Kreditinstitut selbst kann das Moratorium für die Rückzahlung von Krediten an Privat- und Geschäftskunden sowie an Finanzinstitute gewährt werden, wenn es bei diesen um ihre Verpflichtungen gegenüber der Finanzaufsichtsbehörde des Landes geht. Die Kreditferien sind sowohl für Kapital- als auch für Zinszahlungen gültig und können für einen Zeitraum von 6 bis 24 Monaten laufen. Falls während der tilgungsfreien Zeit ein reduzierter Zinssatz angewendet würde, könnten die Zinsen kapitalisiert werden.

Nord-Mazedonien

Ab 20. März 2020 führte die Nationalbank von Nordmazedonien geänderte Vorschriften ein, die den Bankkunden Spielraum geben. So können eine tilgungsfreie Zeit, eine Verlängerung der Kreditlaufzeit, niedrigere Zinssätze oder eine Ablösung des Kredits durch einen mit günstigeren Konditionen angeboten werden. Diese Entscheidung, die zusammen mit dem Finanzministerium und dem Verband der Banken Nordmazedoniens getroffen wurde, stellt diese erleichterten Bedingungen allen Kreditnehmern für alle Produkte zur Verfügung. Die maximale Laufzeit der Kreditferien ist bis zum September 2020 geplant – 3 Monate nach dem Ende der Notstandsperiode im Land (14. Juni 2020).

Die Philippinen

Im März 2020 setzte die Regierung des Landes einen Beschluss über die obligatorische Mindestschonfrist von 30 Tagen für Kunden aller Finanzinstitute um, mit dem keine Zinsen, Strafen oder Gebühren für verspätete Zahlungen anfallen. Im Mai 2020 kündigte die Finanzbehörde an, dass es keine neuen Verlängerungen für Steuerzahler nach dem 14. Juni 2020 gibt, unabhängig von Änderungen an den Ausgangssperren. Die Banken haben in den am stärksten betroffenen Gebieten während des allgemeinen Lockdowns freiwillig Verlängerungen gewährt. Gegenwärtig prüft das Parlament einen Gesetzentwurf, der eine Verlängerung des Moratoriums um mind. ein Jahr für alle Kredite vorschlägt, die in der Zeit vom 16. März bis Ende 2020 vergeben werden. Dieser Gesetzentwurf befindet sich noch im Überprüfungsverfahren.

Rumänien

Rumänien führte ein Kreditmoratorium ab dem 26. März 2020 ein. Einzelpersonen und Unternehmen, die Darlehen vor dem 31. März 2020 aufgenommen haben, konnten die Stundung der Darlehensrückzahlung unter Verwendung ihrer Gewinn- und Verlustrechnung als Beweis für einen reduzierten Zahlungsstrom beantragen. Der Antrag auf Zahlungsaufschub ohne zusätzliche Gebühren für Privatpersonen und Unternehmen kann bis zu 9 Monate ab März 2020 gewährt werden, daher giltdieser nicht länger als bis zum 31. Dezember 2020.

Russland

Die russische Regierung hat offiziell ein Moratorium für Kreditnehmer am 3. April 2020 verhängt. Um einen Rückzahlungsaufschub zu erhalten, müssen Kreditnehmer nachweisen, dass ihr Einkommen durch die mit COVID-19 zusammenhängenden Geschehnisse stark beeinträchtigt wurde. Nach der Empfehlung der Russischen Zentralbank sollen Kreditnehmer von Banken und Nichtbanken vor Strafen und Bußgeldern für verspätete Zahlungen geschützt werden. Während des Moratoriums werden die Zinsen teilweise berechnet. Das aktuelle Enddatum für einen Antrag auf ein Moratorium ist der 30. September 2020 – der letzte Tag, an dem Kreditnehmer einen Krediturlaub mit einer maximalen Dauer von 6 Monaten beantragen können.

Spanien

Ein dreimonatiges Moratorium für Hypothekenzahlungen für die am stärksten gefährdeten Bürgergruppen und ein automatisches Moratorium für Mietzahlungen für gefährdete Mieter, deren Vermieter ein großer öffentlicher oder privater Wohnungsbesitzer ist, wurde in Spanien ab 1. April 2020 eingeführt. Das Moratorium wurde auch für Nicht-Hypothekenkredite und allgemein Kredite für die gefährdeten Gruppen eingeführt. Um die Genehmigung für einen Zahlungsaufschub zu erhalten, mussten die Kreditnehmer negative Auswirkungen der Pandemie auf ihr Einkommen nachweisen. In Spanien, einem der am stärksten von der COVID-19-Pandemie in Europa betroffenen Länder, endete der Ausnahmezustand am 21. Juni 2020. Anträge auf Darlehensstundungen werden nach dem 21. Juli 2020 nicht mehr möglich sein – einen Monat nach Ende des Ausnahmezustands.

Vereinigtes Königreich

Ausgehend vom 27. April und bis Ende Oktober 2020 verzichten die Banken auf die Sperrung von Kreditkarten. Auch erhalten die Kreditnehmer mehr Zeit, um ihre Schulden zurückzuzahlen. Kunden von Banken und alternativen Kreditgebern können einen einmaligen, einmonatigen Zahlungsstopp für Kreditkarten, Ladenkarten, Katalogkredite oder Privatkredite beantragen. Bankkunden mit Wohnhypothek ist es erlaubt, Zahlungsbefreiungen für bis zu 90 Tage zu erhalten. Die Regierung hat darüber hinaus einen Aufschub der Mehrwertsteuerzahlung für einen Zeitraum von drei Monaten angekündigt. Die Bankkunden werden in der Lage sein, einen 3-monatigen Zahlungsstopp ihrer Hypotheken bis zum 31. Oktober 2020 zu erhalten, mit der Möglichkeit, den Aufschub ein Mal vor Fristablauf zu verlängern.

Bemerkungen

Suchen

Important

Folgen Sie uns