Erhalten Sie Zugang zu Auto Invest auf dem Sekundärmarkt vor dem offiziellen Start. Lesen Sie mehr

Datenschutzerklärung

1. Allgemeine Bedingungen

Die Aktiengesellschaft AS Mintos Marketplace, Registrierungsnummer 40103903643, mit Sitz in Skanstes Straße 50, Riga, Lettland, LV-1013 (im Folgenden – Mintos), hat die vorliegende Datenschutzerklärung entwickelt, um Personen, die auf der Mintos-Website www.mintos.com (im Folgenden – Portal) als Benutzer (im Folgenden - Benutzer) registriert sind und die von Mintos angebotenen Dienstleistungen (im Folgenden - Dienste) nutzen, über die Erhebung, Nutzung und Weitergabe ihrer personenbezogenen Daten an Dritte zu benachrichtigen.

Mintos bemüht sich, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz von Benutzerdaten und zur Gewährleistung transparenter Datenschutzbestimmungen zu treffen. Diese Datenschutzerklärung beschreibt die von Mintos in Bezug auf Benutzer, die natürliche Personen sind, durchgeführten Datenverarbeitungsvorgänge. Diese Datenschutzerklärung gilt nicht für Benutzer, die juristische Personen sind.

Die von Mintos durchgeführte Verarbeitung von personenbezogenen Daten kann nicht nur in dieser Datenschutzerklärung, sondern auch in der Portalnutzungsvereinbarung (im Folgenden – Vereinbarung) und im Abschnitt „Cookies“ der Datenschutzerklärung beschrieben sein.

Die in der Datenschutzerklärung verwendeten Begriffe stimmen mit den in der Vereinbarung verwendeten Begriffen überein, sofern die Datenschutzerklärung nichts anderes bestimmt.

Wenn Sie Fragen bezüglich der von Mintos entwickelten Datenschutzerklärung haben oder wenn Sie zusätzliche Informationen zur Nutzung der in der Datenschutzerklärung enthaltenen Rechte erhalten möchten, können Sie uns per E-Mail über folgende Adresse erreichen [email protected]. Zusätzliche Kontaktinformationen sind auf dem Portal verfügbar.

2. Kategorien von personenbezogenen Benutzerdaten

Mintos verarbeitet die folgenden Kategorien von personenbezogenen Benutzerdaten:

  • Benutzerdaten, einschließlich Name, Nachname, Geschlecht, Geburtsdatum, persönliche Identifikationsnummer des Benutzers, Identifikationsnummer des Anlegers, Kopie des Personalausweises, Benutzerbankkontonummer, Benutzerposition, Arbeitsgebiet, bevorzugte Sprache;

  • Kontaktinformationen, einschließlich Benutzeradresse, Land des Wohnsitzes, E-Mail-Adresse und Telefonnummer;

  • Transaktionsdaten, einschließlich Investitionen des Benutzers, eigene Investitionen, durchgeführte Transaktionen, eingehende Zahlungen, angeforderte Geldauszahlungen, Informationen über die abgeschlossenen Abtretungsverträge, Nettojahresgewinn, ausgewählte Währung, verfügbare Mittel, Buchführungskonten;

  • Kommunikationsdaten, einschließlich der Kommunikation des Benutzers mit Mintos über den Chat auf der Website, per E-Mail oder Telefon.

3. Verwendung personenbezogener Daten

Stellt der Benutzer seine personenbezogenen Daten nicht in den Fällen zur Verfügung, in denen die Datenverarbeitung für den Abschluss und die Ausführung der Vereinbarung erforderlich oder gesetzlich vorgeschrieben ist, kann Mintos die Dienstleitungen nicht erbringen.

3.1 Verwendung von Cookies

Das Portal verwendet Cookies, um das Funktionieren des Portals zu gewährleisten und zu verbessern. Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in der Datenschutzerklärung für Cookies.

3.2 Bereitstellung von Diensten für den Benutzer

Mit der Einreichung des Registrierungsantrags und der Registrierung im Portal werden die personenbezogenen Benutzerdaten dazu verwendet, um die Vereinbarung abzuschließen und ein Benutzerkonto zu erstellen, das zum Empfang der Dienste verwendet wird.

Die personenbezogenen Benutzerdaten werden zum Zwecke aller unten angeführten Teilziele von Mintos und von unseren Kooperationspartnern verarbeitet, die Server-, IT-, Buchhaltungs-, Kommunikations-, Bank- und CRM-Dienste bieten sowie andere im Artikel 13.3 der Vereinbarung genannten Aspekte ermöglichen (weitere Informationen finden Sie im Abschnitt über die Weitergabe von Informationen an Dritte).

3.2.1 Identifizierung des Benutzers und Abschluss der Vereinbarung

Benutzerdaten, Kontaktinformationen, Transaktionsdaten und Kontaktdetails werden zum Erstellen und Verwalten eines Benutzerkontos verwendet. Darüber hinaus werden Daten wie das Datum des Vereinbarungsabschlusses verarbeitet.

Die genannten Daten sind notwendig, um die Identität des Benutzers zu überprüfen, die Vereinbarung abzuschließen und zu erfüllen, um den Benutzer in Bezug auf die Erfüllung der Vereinbarung zu kontaktieren. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten beruht auf dem Abschluss und der Erfüllung der Vereinbarung und der Wahrung der berechtigten Interessen von Mintos, wie die Benachrichtigung des Benutzers über die Vorgänge im Konto und die Verteidigung von Interessen und Rechten im Streitfall, und die Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Verpflichtung, Informationen über die stattgefundene gewerbliche Tätigkeit zu speichern.

3.2.2 Kontoerstellung und -Führung

Benutzerdaten, Kontaktinformationen, Transaktionsdaten und Kontaktdetails werden zur Erstellung und Führung eines Benutzerkontos verwendet. Darüber hinaus werden Daten wie das Benutzerpasswort verarbeitet, jedoch haben weder Mintos noch unsere Kooperationspartner Zugriff auf das Passwort des Benutzers.

Diese Daten sind notwendig, um die Registrierung im Portal zu ermöglichen, um mit dem Benutzer zu kommunizieren, falls er Fragen hat, um Umfragen durchzuführen und um sicherzustellen, dass der Benutzer die Dienste erhalten kann. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten beruht auf dem Abschluss und der Erfüllung der Vereinbarung und der Wahrung der berechtigten Interessen von Mintos, wie die Kontoführung, die Verbesserung der Qualität von Diensten, die Benachrichtigung des Benutzers über die Vorgänge im Konto und die Verteidigung von Interessen und Rechten im Streitfall.

3.2.3 Bereitstellung von Diensten

Dienste werden unter Verwendung von Benutzerdaten, Kontaktinformationen und Transaktionsdaten bereitgestellt.

Die genannten Daten sind notwendig, um die Identität des Benutzers zu überprüfen, die Vereinbarung abzuschließen und zu erfüllen, die Geldeinzahlung und -Abhebung sicherzustellen, um tägliche Zusammenfassungen von Informationen und Mitteilungen über Einzahlungen zu senden. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten beruht auf dem Abschluss und der Erfüllung der Vereinbarung und der Wahrung der berechtigten Interessen von Mintos, wie die Kontoführung und die Verteidigung von Interessen und Rechten im Streitfall.

Mintos ermöglicht es dem Benutzer auf den Erhalt bestimmter Mitteilungen bezüglich der Dienste zu verzichten (tägliche Zusammenfassung von Informationen und Angaben zu Anlagen). Der Benutzer kann auswählen, welche Mitteilungen er auf sein Konto erhalten möchte.

3.3 Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen

Zur Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen in Bezug auf Buchhaltung, auf die Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung verarbeitet Mintos Benutzerdaten, Kommunikationsdaten, Kontaktinformationen und die vom Benutzer im Benutzerfragebogen angegebenen Informationen gemäß den Bestimmungen der Gesetzgebung der Republik Lettland.

Benutzerdaten für diesen Zweck werden von Mintos und unseren Kooperationspartnern, die Server-, IT- und Buchhaltungsdienste bereitstellen, verarbeitet. Ebenso überprüft Mintos die Benutzerdaten und vergleicht sie mit Daten von Dritten in Bezug auf die Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung.

3.4 Zusendung von Informationsmaterialien

Bei der Beantragung von Informationsmaterialien stimmt der Benutzer zu, dass die Benutzerdaten, Kontaktdaten, separate Transaktionsdaten (investierte Gelder und eingehende Zahlungen) verwendet werden, um eine entsprechende kommerzielle Mitteilung an den Benutzer anhand der Mintos zur Verfügung stehenden Benutzerdaten unter Verwendung von Profiling und der Einordnung des Benutzers in eine Kategorie vorzubereiten.

Zu den Informationsmaterialien gehört jegliche Kommunikation mit Mintos, die nicht mit der Bereitstellung von Diensten, der Erfüllung der Vereinbarung oder anderen relevanten Informationen verbunden ist (z.B. eine Mitteilung über den Ablauf des Personalausweises mit der angegebenen Identifikationsnummer).

Mintos verwendet Profiling, d.h. eine automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten, die es Mintos ermöglicht, die Interessen des Benutzers zu bewerten, zu bestimmen, welche Dienste für den Benutzer am besten geeignet sind, die Aktivität des Benutzers zu analysieren und den Benutzer in eine bestimmte Kategorie einzuordnen.

Benutzerdaten für diesen Zweck werden von Mintos und unseren Kooperationspartnern, die Server-, IT-, E-Mail-Dienste und SMS-Zustellungsdienste bereitstellen, verarbeitet.

Mintos verarbeitet personenbezogene Benutzerdaten bis zum Zeitpunkt, wenn der Benutzer seine Zustimmung zum Erhalt von Informationsmaterialien widerruft, oder in einigen Fällen bis zum Ablauf der Notwendigkeit, den Nachweis über die erhaltene Zustimmung zu bewahren. Der Widerruf der Zustimmung zum Erhalt von Informationsmaterialien hat keinen Einfluss auf die Zustimmung zur Verarbeitung von Informationen aus Cookies.

3.5 Zusammenstellung von Statistiken

Aufgrund des berechtigten Interesses von Mintos an der Erfassung von statistischen Daten über die von Benutzern genutzten Dienste und an der Verbesserung der Qualität der Dienste, verarbeitet Mintos Benutzerdaten, Kontaktinformationen und Transaktionsdaten in einer zusammengefassten Form, um die dienstleistungsbezogenen Informationen zu analysieren.

Zu diesem Zweck werden personenbezogene Benutzerdaten von Mintos und von unseren Kooperationspartnern, die Server-, IT-Dienste und analytische Dienste bereitstellen, verarbeitet. Die Kooperationspartner können anhand der erhaltenen personenbezogenen Daten keinen konkreten Benutzer identifizieren.

4. Weitergabe von Informationen an Dritte

Mintos und unsere Kooperationspartner verarbeiten personenbezogene Benutzerdaten innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums.

Gemäß Artikel 13.3 der Vereinbarung hat Mintos das Recht, Benutzerdaten an die folgenden Datenempfänger zu übertragen:

  • an jeden Rechtsinhaber, der an der Erfüllung der sich aus der Vereinbarung ergebenden Verpflichtungen beteiligt ist (einschließlich der Anbieter von Kommunikationsdiensten, Zahlungsvermittler, Kreditinstitute, IT-Dienstleister usw.);

  • an die Muttergesellschaft von Mintos, ihre Verwaltungsgesellschaft und alle von der Verwaltungsgesellschaft abhängigen Unternehmen, an andere Unternehmen, die direkt oder indirekt einen wesentlichen Anteil am Stammkapital von Mintos erworben haben oder an denen Mintos direkt oder indirekt beteiligt ist, sofern die personenbezogenen Benutzerdaten für die Erfüllung der übertragenen Aufgaben erforderlich sind;

  • an externe Dienstleistungserbringer, die Mintos mit der Erbringung der in der Vereinbarung vereinbarten Dienste beauftragt hat, sofern die personenbezogenen Benutzerdaten für die Erfüllung der übertragenen Aufgaben erforderlich sind;

  • an von Mintos herangezogene und überwachte Datenverarbeiter, sofern die personenbezogenen Benutzerdaten für die Erfüllung der übertragenen Aufgeben erforderlich sind;

  • durch die Übertragung der Forderung an Dritte;

  • an Dritte, die Maßnahmen zur Einziehung von Forderungen ergreifen, um die Schulden vom Benutzer einzutreiben (wie z.B. Inkassobüros, Juristen, Gerichtsvollzieher, Insolvenzverwalter usw.);

  • an Erbringer von Rechts-, Buchführungs- und/oder Prüfungsdienstleistungen von Mintos unter der Voraussetzung, dass die genannten Personen sich verpflichten, solche Informationen nicht offenzulegen.

In den gesetzlich festgelegten Fällen ist Mintos verpflichtet, Benutzerdaten and öffentliche Behörden weiterzugeben.

Mintos überträgt keine personenbezogenen Daten an öffentliche Behörden oder Dritte ohne eine Rechtsgrundlage. Beim Delegieren von bestimmten Mintos-Funktionen an Personen, die für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten verantwortlich sind, verpflichtet sich Mintos, angemessene technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen, um sicherzustellen, dass der für die Datenverarbeitung Verantwortliche die Sicherheitsstandards von Mintos einhält.

5. Wo und wie speichern wir Ihre Informationen?

Wir speichern die von Ihnen gesammelten Daten an einem Ort im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR). Alle Informationen, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, sind sicher auf unseren Servern oder auf unseren Partnerservern gespeichert. Diese Information ist verschlüsselt.

Leider ist das Senden von Informationen über das Internet nicht vollkommen sicher. Auch wenn wir unser Bestes tun, um Ihre personenbezogenen Daten zu schützen, können wir die Sicherheit der Daten, die Sie uns senden, nicht vollständig garantieren, daher werden die mit der Übertragung verbundenen Risiken von Ihnen übernommen. Sobald Ihre Information bei uns ankommt, wenden wir entsprechende Verfahren und Sicherheitselemente an, um unberechtigten Zugriff zu verhindern.

Bei Mintos ist der Zugriff auf Ihre persönlichen Informationen auf diejenigen Mitarbeiter beschränkt, die aus betriebsbedingten Gründen zum Zugriff auf solche Informationen oder zum Kenntnis von diesen Informationen berechtigt sind. Das wird durch die Anwendung von technischen Lösungen und physischen Zugriffsrechten sowie durch eine angemessene Schulung und Ausbildung unserer Mitarbeiter, die entsprechende Sicherheitsmaßnahmen treffen, gewährleistet.

6. Die Dauer der Speicherung von Informationen

Alle benutzerbezogenen Informationen, einschließlich der Informationen auf dem Benutzerkonto, werden als Beweis für die Identität des Benutzers, den Abschluss der Vereinbarung, die durchgeführten Transaktionen und die Ausführung der Vereinbarung aufbewahrt, bis die Vereinbarung erfüllt ist, bis die Daten für die Erbringung von Diensten nicht mehr notwendig sind oder bis die Datenspeicherfrist oder die Verjährungsfrist für die Klageerhebung, wie sie in Rechtsvorschriften der Republik Lettland festgelegt ist, in Kraft tritt, je nach dem, welcher Zeitpunkt später liegt.

Zu Abrechnungszwecken speichert Mintos personenbezogene Benutzerdaten in Bezug auf die abgeschlossene und erfüllte Vereinbarung mindestens 5 Jahre ab dem Tag des Vereinbarungsabschlusses.

Zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung speichert Mintos personenbezogene Daten zwecks Überprüfung der Benutzeridentität und der Herkunft der Gelder (einschließlich einer Kopie des Personalausweises und sämtliche Kommunikationsdaten) mindestens 5 Jahre ab dem Tag des Vereinbarungsabschlusses.

Zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung speichert Mintos personenbezogene Daten zwecks Überprüfung der Benutzeridentität und der Herkunft der Gelder (einschließlich einer Kopie des Personalausweises und sämtliche Kommunikationsdaten) mindestens 5 Jahre ab dem Tag des Vereinbarungsabschlusses. Nach dem Zivilgesetzbuch der Republik Lettland beträgt die Verjährungsfrist für die Klageerhebung 10 Jahre. Da die Transaktionsdaten mit der Bereitstellung der Dienste zusammenhängen, kann es Fälle geben, in denen Transaktionsdaten zur Bereitstellung von Diensten an andere Benutzer länger gespeichert werden.

7. Ihre Rechte bezüglich personenbezogener Informationen

Allgemeines

Mintos beachtet das Recht des Benutzers, auf seine von Mintos verarbeiteten personenbezogenen Daten zuzugreifen, diese zu verwalten und zu kontrollieren. Wenn Minos vom Benutzer einen Antrag zur Ausübung eines der unten aufgeführten Rechte erhalten hat, prüft Mintos den Antrag des Benutzers und gibt unverzüglich eine Antwort, spätestens jedoch innerhalb eines Monats nach Eingang des Antrags. Dieser Zeitraum kann verlängert werden, wenn der Antrag des Benutzers kompliziert ist oder wenn Mintos wegen der großen Anzahl an eingegangenen Anträgen es nicht schafft, eine Antwort innerhalb der vorgegebenen Frist zu erstellen.

Möchte der Benutzer eines der unten aufgeführten Rechte nutzen, kann der Benutzer den Antrag auf eine der folgenden Arten einreichen:

  • einen elektronischen Antrag an [email protected] senden;

  • einen unterzeichneten Antrag an die folgende Adresse senden: Skanstes Straße 50, Riga LV 1013, Lettland.

Ist dem Antrag eine gültige Vollmacht beigefügt, kann im Auftrag des Benutzers eine von ihm autorisierte Person den Antrag stellen.

Mintos behält sich das Recht vor, zusätzliche Information vom Benutzer anzufordern, um die Identität der Person, die den Antrag eingereicht hat, zu überprüfen und die Daten des Benutzers von unbefugten Personen zu schützen.

Der Benutzer hat das Recht auf unentgeltlichen Zugriff auf seine personenbezogenen Daten. Sind die Anträge des Benutzers offensichtlich unbegründet oder übermäßig, behält sich Mintos das Recht vor, eine angemessene Gebühr zu verlangen oder die im Antrag beantragte Handlung zu verweigern.

Im Folgenden finden Sie die Zusammenfassung der Sonderrechte des Benutzers.

1. Zugriffsrechte

Der Benutzer hat das Recht, Informationen darüber zu erhalten, ob Mintos personenbezogene Daten des Benutzers verarbeitet oder nicht. Falls Mintos Benutzerdaten verarbeitet, hat der Benutzer das Recht auf eine Kopie der Mintos zur Verfügung stehenden personenbezogenen Benutzerdaten.

Der Benutzer hat das Recht, folgende Informationen zu erhalten:

  • Verarbeitungsziele;

  • Kategorien von verarbeiteten personenbezogenen Daten;

  • Datenempfänger oder Kategorien von Empfängern;

  • Zeitraum, wie lange die Daten gespeichert werden (oder Kriterien für die Bestimmung des Zeitraums);

  • Rechte des Benutzers in Bezug auf die Datenverarbeitung;

  • über die Datenquelle verfügbare Informationen (wenn personenbezogene Daten nicht vom Benutzer erhalten werden);

  • das Vorhandensein eines automatisierten Entscheidungsverfahrens.

2. Das Recht, personenbezogene Daten so weit wie möglich zu korrigieren

Der Benutzer ist berechtigt, von Mintos die Berichtigung von ungenauen oder falschen personenbezogenen Benutzerdaten zu verlangen. Mintos gibt dem Benutzer auch die Möglichkeit, seine Daten im Konto zu ändern, jedoch können nicht alle Daten auf diese Weise korrigiert werden. Wir werden überprüfen müssen, ob die korrigierten Daten richtig und genau sind.

3. Das Recht, personenbezogene Daten so weit wie möglich zu löschen

Der Benutzer ist berechtigt, die Löschung von Benutzerdaten durch Mintos zu verlangen. Dieses Recht kann ausgeübt werden, wenn einer der folgenden Gründe vorliegt:

  • die personenbezogenen Daten sind in Bezug auf die Zwecke, für die sie erhoben oder anderweitig verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich;

  • der Benutzer zieht seine erteilte Zustimmung zurück;

  • der Benutzer widerspricht der Datenverarbeitung;

  • die Verarbeitung von personenbezogenen Daten war rechtswidrig;

  • personenbezogene Daten müssen gelöscht werden, um der bestimmten rechtlichen Verpflichtung nachzukommen.

Mintos behält sich das Recht vor, einen Antrag auf die Löschung von personenbezogenen Benutzerdaten abzulehnen, wenn ein legitimer und rechtlicher Grund vorliegt, z.B. zur Erfüllung einer bestimmten rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung regelt, zur Erhebung, Implementierung oder Verteidigung eines rechtmäßigen Anspruchs oder für statistische Zwecke durch geeignete technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen.

4. Das Recht, die Verarbeitung von personenbezogenen Daten zu beschränken

Der Benutzer ist berechtigt, Mintos um die Beschränkung der Datenverarbeitung zu bitten, wenn einer der folgenden Gründe vorliegt:

  • der Benutzer bestreitet die Richtigkeit der personenbezogenen Daten - für einen Zeitraum, in dem Mintos die Richtigkeit der personenbezogenen Daten überprüfen kann;

  • die Verarbeitung ist rechtswidrig und der Benutzer lehnt die Löschung personenbezogener Daten ab und fordert stattdessen die Beschränkung der Datenverwendung;

  • die personenbezogenen Daten sind Mintos für die Verarbeitung nicht mehr notwendig, aber der Benutzer benötigt diese für die Erhebung, Implementierung oder Verteidigung seiner rechtmäßigen Ansprüche;

  • der Benutzer als Datensubjekt widerspricht der Datenverarbeitung, bis überprüft wird, dass die berechtigten Gründe des Datenverantwortlichen nicht wichtiger als die berechtigten Gründe des Benutzers sind.

Im Falle der Beschränkung der Verarbeitung personenbezogener Benutzerdaten verarbeitet Mintos die personenbezogenen Benutzerdaten erst nach Erhalt der Zustimmung des Benutzers oder zur Erhebung, Implementierung oder Verteidigung rechtmäßiger Ansprüche, oder zur Verteidigung der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder auf Grund eines überwiegenden öffentlichen Interesses. Dies gilt nicht für die Speicherung personenbezogener Daten.

5. Das Recht, der Verarbeitung personenbezogener Daten zu widersprechen

Der Benutzer hat das Recht, der Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit Direktmarketing oder auf Grund berechtigter Interessen von Mintos zu widersprechen, bzw. angesichts der spezifischen Situation des Benutzers möchte der Benutzer aus dem genannten Grund der Verarbeitung widersprechen.

6. Das Recht, Daten so weit wie möglich zu übertragen

Der Benutzer hat das Recht, Mintos zu ersuchen, die personenbezogenen Benutzerdaten zu empfangen und sie an den Benutzer oder an einen anderen Datenverantwortlichen zu übermitteln. Der Benutzer kann dieses Recht soweit ausüben, inwieweit der Benutzer die Daten auf Grund der Zustimmung oder Vereinbarung zur Verfügung gestellt hat, und die Verarbeitung erfolgt mit automatisierten Mitteln.

Dieses Recht gilt auch für Rohdaten, die vom Benutzer in Bezug auf die Aktivität des Benutzers oder aus der Beobachtung des Benutzers stammen, z.B. Aktivitätsverlauf, Website-Nutzungsverlauf. Dies gilt jedoch nicht für Daten, die von Mintos generiert werden, z.B. Benutzerprofile, die durch die Analyse von Rohdaten generiert wurden, sowie Risikobewertung zur Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen zur Verhinderung von Geldwäsche.

7. Das Recht auf Widerruf der erteilten Zustimmung

Der Benutzer hat das Recht, seine vorherige Zustimmung jederzeit über das Benutzerkonto zu widerrufen. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung vor dem Widerruf der Zustimmung. Dieses Recht gilt auch für den Empfang kommerzieller Mitteilungen und Berichte von Mintos.

Wenn Sie sich von Cookies abmelden möchten, besuchen Sie bitte den Abschnitt „Cookies“ der Datenschutzerklärung.

8. Das Recht, eine Beschwerde bei der nationalen Datenschutzbehörde für natürliche Personen einzureichen

In Zweifelsfällen bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten haben Sie das Recht, sich an Mintos zu wenden, und wir werden versuchen, Ihnen eine Antwort zu geben oder eine Lösung für Ihr Problem zu finden. Wenn Sie jedoch davon überzeugt sind, dass wir keine Lösung finden können, ist der Benutzer berechtigt, bei der nationalen Datenschutzbehörde eine Beschwerde bezüglich der von Mintos durchgeführten Datenverarbeitungsaktivitäten einzureichen.

Kontaktinformation der nationalen Datenschutzbehörde für natürliche Personen der Republik Lettland: Die Nationale Datenschutzbehörde (Datu Valsts Inspekcija), Blaumaņa Straße 11/13-15, Riga LV 1011, Lettland, Tel.: +371 67223131, E-Mail: [email protected]

9. Das Recht, Kontakt mit Mintos aufzunehmen und zusätzliche Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten zu erhalten.

Der Benutzer ist berechtigt, sich jederzeit an Mintos zu wenden und zusätzliche Informationen über die Datenverarbeitung zu erhalten.

8. Änderungen der Datenschutzerklärung

Mintos behält sich das Recht vor, jederzeit Änderungen an der Datenschutzerklärung vorzunehmen, indem Mintos diese auf dem Portal veröffentlicht sowie die Benutzer individuell per E-Mail informiert. Jede Version der Datenschutzerklärung, die auf diesem Portal veröffentlicht wird, ersetzt alle vorherigen Versionen der Datenschutzerklärung und wird unmittelbar nach der Veröffentlichung wirksam.

Ursprüngliche Version: 13.04.2015

Die Seite wurde aktualisiert: 25.05.2018