Sicherheit

Verwaltung des Investitionsrisikos

Beim Investieren geht es letztlich darum, Geld zu verdienen. Um erfolgreich zu sein und langfristig attraktive Renditen zu erwirtschaften, müssen Anleger die Risiken verstehen, die sie eingehen, und wissen, wie sie diese steuern können.

Investitionen und Risiko


Es ist wichtig zu verstehen, dass es auch bei Investitionen nichts geschenkt gibt. Ein gewisses Risiko ist normal und sollte bei allen Arten von Investitionen in Kauf genommen werden – nicht nur bei Investitionen in Schuldverschreibungen. Beispielsweise kann der Wert der Anlage aufgrund von Ereignissen sinken, die außerhalb der Kontrolle der Marktteilnehmer liegen, wie z. B. ein wirtschaftlicher Abschwung, eine Finanzkrise oder geopolitische Ereignisse.

Wenn Sie die verschiedenen Risikoarten verstehen und ein paar einfache Tipps befolgen, können Sie bereits einen großen Schritt auf dem Weg zu einem erfolgreichen Anleger machen. Kluges Investieren kann man lernen. Denken Sie daran, dass die Risikotoleranz individuell ist – nur Sie können entscheiden, womit Sie sich wohlfühlen.

Wenn Sie auf Mintos investieren, bieten wir Ihnen verschiedene Funktionen an, die Sie unterstützen. Werfen wir einen Blick auf die Risiken, mit denen Sie bei Mintos konfrontiert sind, und wie Sie diese beherrschen können. Das Risikomanagement schließt jedoch nicht die Möglichkeit aus, einen Teil oder das gesamte investierte Kapital zu verlieren, sobald sich eines der Risiken bewahrheitet.

Der Inhalt dieser Seite ist eine Marketingmitteilung. Er darf nicht als Anlageberatung oder unabhängige Forschung behandelt werden. Mintos haftet nicht für direkte oder indirekte Verluste, die sich aus der Nutzung der bereitgestellten Informationen ergeben. Investitionen in Finanzinstrumente sind mit Risiken verbunden und es gibt keine Garantie dafür, dass die Anleger ihr investiertes Kapital zurückerhalten. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Erträge. Wir empfehlen den Anlegern, die Risikohinweise zu lesen, bevor sie eine Investition tätigen.

Risiken bei Investitionen

Risikoverwaltung

Risiken bei Investitionen

Risikoverwaltung

Risiken im Zusammenhang mit dem zugrundeliegenden Kredit

Die Zahlungen für die Schuldverschreibungen sind an die zugrundeliegenden Kreditforderungen gebunden.

Es kann sein, dass der Kreditnehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt. Wenn der Kreditnehmer nicht rechtzeitig zurückzahlt, erhält auch der Anleger keine rechtzeitige Zahlung. Wenn der Kreditnehmer den Kredit überhaupt nicht zurückzahlt und das Kreditunternehmen nicht in der Lage ist, das Geld einzutreiben, erhält der Anleger keine weiteren Zahlungen.

Diversifizieren Sie Ihre Investition, um Ihre Beteiligung zu begrenzen.

Prüfen Sie die Kreditportfolio-Performance-Teilbewertung des Mintos Risk Scores, bevor Sie in Schuldverschreibungen investieren. Er enthält Informationen über historische und aktuelle Kreditrückzahlungstrends und Verlustquoten.

Investieren Sie in Schuldverschreibungen, die durch besicherte Kredite mit Beleihungsobjekten, wie Grundschulden oder Autos, unterlegt sind.

Investieren Sie in Schuldverschreibungen, die durch Kredite mit Rückkaufverpflichtung abgesichert sind. Wenn einer der zugrundeliegenden Kredite länger als 60 Tage in Verzug ist, ist das Kreditunternehmen verpflichtet, den Kredit zusammen mit den Zinsen zurückzukaufen.

Der Kreditnehmer kann den Kapitalbetrag jederzeit vor Ablauf der Laufzeit zurückzahlen. Der Kreditvertrag kann auch vom Kreditunternehmen gekündigt werden, was eine vorzeitige Rückzahlung durch den Kreditnehmer auslöst. Ein Investor kann das zurückgezahlte Geld zwar in andere Schuldverschreibungen investieren, die tatsächliche Rendite der Anlagen könnte jedoch niedriger sein als die ursprünglich geplante. Entscheidet sich der Anleger, nicht zu reinvestieren, wird das nicht investierte Geld auf seinem Konto keine Rendite abwerfen.

Verwenden Sie eine Mintos-Strategie, um sicherzustellen, dass Ihr Geld immer investiert ist.

Konfigurieren Sie eine benutzerdefinierte automatische Strategie, um in Schuldverschreibungen zu investieren, die Ihren Anlagezielen entsprechen, und um erhaltene Rückzahlungen automatisch wieder anzulegen.

Risiken im Zusammenhang mit dem Kreditunternehmen

Das Kreditunternehmen könnte zahlungsunfähig werden, nicht mehr in der Lage sein, Kredite zu bedienen, oder die Zusammenarbeit mit Mintos einstellen. Infolgedessen könnte das Unternehmen seinen vertraglichen Verpflichtungen nicht nachkommen, was dazu führen könnte, dass Zahlungen nicht geleistet werden oder die Rückkaufverpflichtung nicht erfüllt wird.

Prüfen Sie die Teilergebnisse des Mintos Risk Score für die Effizienz des Kreditdienstleisters, die Rückkaufstärke und die Kooperationsstruktur, bevor Sie in eine Schuldverschreibung investieren. Diese Scores können Ihnen helfen, fundierte Investitionsentscheidungen zu treffen.

Überprüfen Sie die verfügbaren Informationen über das Kreditunternehmen. Auf den Seiten der Kreditunternehmen finden Sie eine Präsentation der einzelnen Unternehmen sowie deren Finanzinformationen.

Es ist auch generell eine gute Idee, Ihre Investition zu diversifizieren, um Ihre Beteiligung zu begrenzen. Wir erleichtern Ihnen die Diversifizierung nach Kreditunternehmen.

Risiken im Zusammenhang mit Mintos als Investmentgesellschaft

Mintos könnte zahlungsunfähig werden, seine Lizenz könnte entzogen werden, oder das Unternehmen könnte nicht mehr in der Lage sein, seine Kunden zu bedienen. Dies könnte zu verspäteten Rückzahlungen oder zum Verlust des investierten Kapitals führen.

Als zugelassene Investmentgesellschaft ist Mintos Mitglied des nationalen Anlegerentschädigungssystem, das gemäß Richtlinie 97/9/EG besteht. Das System schützt die Anleger, indem es Entschädigungen leistet, wenn Mintos Finanzinstrumente oder Anlegergelder nicht an die Anleger zurückzahlt. Die Regelung deckt Situationen ab, die typischerweise auf operative Fehler zurückzuführen sind, z. B. falls Mintos in Betrug oder Verwaltungsmissbrauch verwickelt ist oder Mintos seine Geschäftstätigkeit einstellt.

Die maximale Entschädigung, die ein Anleger im Rahmen der Anlegerentschädigungsregelung beanspruchen kann, beträgt 90 % seines Nettoverlustes bis zu einem Höchstbetrag von 20.000 €.

Die Regelung schützt nicht vor dem Investitionsrisiko, z. B. einer schlechten Wertentwicklung der zugrundeliegenden Kredite, dem Ausfall des Kreditnehmers oder des Kreditunternehmens.

Risiken in Bezug auf den Emittenten

Das Unternehmen, das die Schuldverschreibungen emittiert, könnte seinen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen oder insolvent werden. Dies könnte zu verspäteten Rückzahlungen oder zum Verlust der investierten Beträge führen.

Der Emittent wurde als Zweckgesellschaft gegründet. Es handelt sich um eine hundertprozentige Gesellschaft des Mintos-Konzerns, die keine anderen Geschäftstätigkeiten ausübt, wodurch das Ausfallrisiko des Emittenten begrenzt wird.

Spezifische Risiken der Schuldverschreibungen

Die Schuldverschreibungen haben in der Regel eine feste Laufzeit und die Anleger müssen sie bis zur Fälligkeit halten. Anleger, die ihre Anlage vorzeitig verkaufen möchten, können dies nur auf dem Mintos-Sekundärmarkt tun. Es besteht das Risiko, dass ein Anleger keinen Käufer für eine Anlage findet, dass er die Anlage nur mit einem Abschlag verkaufen kann oder dass der Mintos-Sekundärmarkt als solcher nicht verfügbar ist.

Ziehen Sie Mintos-Strategien in Betracht, falls zusätzliche Liquidität für Sie eine Priorität ist.

Die Anleger investieren in Schuldverschreibungen, die durch Kreditforderungen besichert sind. Das rechtliche Eigentum an den Kreditforderungen besitzt der Emittent. Das bedeutet, dass die Anleger keinen direkten Regressanspruch gegen den Kreditnehmer haben und diesen nicht eigenständig zur Eintreibung von Zahlungen belangen können.

Mintos wird das Kreditunternehmen im Namen der Anleger zur Verantwortung ziehen.

Die Anleger erhalten die Zahlung erst, nachdem etwaige Zahlungsverpflichtungen mit höherer Priorität (z. B. Steuern oder Inkassokosten) beglichen wurden. Es kann auch der Fall sein, dass der Ausgang eines Insolvenz- oder Gerichtsverfahrens die im Prospekt festgelegte Gläubigerpriorität außer Kraft setzt. Änderungen der Zahlungspriorität ergeben sich jedoch in der Regel aus außergewöhnlichen Umständen wie einem Einziehungs- oder Insolvenzverfahren.

Mintos wird bei der Überweisung von Zahlungen an die Anleger alle geltenden vertraglichen und gesetzlichen Verpflichtungen einhalten.

Risiken im Zusammenhang mit der Währung

Der Wert einer Anlage in einer Fremdwährung kann aufgrund von Wechselkursschwankungen gegenüber der Heimatwährung des Anlegers an Wert verlieren. Dieses Risiko besteht nur bei Anlagen in einer Fremdwährung.

Investieren Sie in Ihrer Heimatwährung, um das Wechselkursrisiko zu vermeiden.

Wenn eine Schuldverschreibung auf der Plattform in einer anderen Währung notiert ist als die Währung, in der die zugrundeliegenden Kredite vergeben wurden, geht das Kreditunternehmen ein Wechselkursrisiko ein. Wenn Rückzahlungen von Kreditnehmern eingehen oder wenn Wieder- oder Rückkaufpreise gezahlt werden müssen, muss das Kreditunternehmen den Betrag in der notierten Währung an Mintos überweisen. Wenn die Währung der zugrundeliegenden Kredite gegenüber der notierten Währung erheblich abwertet, könnte die Fähigkeit der verleihenden Gesellschaft, die dem Anleger zustehenden Beträge zu überweisen, beeinträchtigt werden.

Prüfen Sie die auf der Seite des Kreditunternehmens verfügbaren Informationen, um die Finanzlage des Unternehmens und seine Fähigkeit zur Deckung des Wechselkursrisikos besser zu verstehen. Die Währung der zugrundeliegenden Kredite ist im Basisprospekt aufgeführt. Sie ist auch in den Details der Schuldverschreibung auf der Mintos-Plattform enthalten.

Diversifizieren Sie Ihre Investitionen über mehrere Regionen und Kreditinstitute, um das Risiko zu verringern.

Interessenkonflikte

Die Interessen der Anleger, des Kreditunternehmens, des Emittenten und von Mintos sind möglicherweise nicht deckungsgleich.

Bei Mintos besteht für die Kreditunternehmen ein Anreiz, nur die Risiken einzugehen, die sie selbst vertreten können:

  • Sie finanzieren Kredite zunächst aus ihrem eigenen Budget und wissen nicht sicher, ob sie sie an Investoren verkaufen können.
  • Außerdem haben sie eine Risikobeteiligung, d. h. sie behalten einen Teil jedes finanzierten Kredits in ihren Büchern. Die meisten Kredite sind mit einer Rückkaufverpflichtung verbunden, d. h. wenn ein Kredit schlecht läuft, müssen sie ihn zurückkaufen.
  • Mintos hat interne Verfahren zur Ermittlung und Handhabung von Interessenkonflikten eingeführt. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Richtlinie zum Umgang mit Interessenkonflikten .

    Regulatorisches und Compliance-Risiko

    Kreditunternehmen und Mintos unterliegen den Gesetzen und Vorschriften der Länder, in denen sie tätig sind. Gleichzeitig ist das regulatorische und gesetzliche Umfeld für alternative Anlagen und Kredite relativ neu und anfällig für Änderungen. Es besteht das Risiko, dass sich jede Änderung negativ auf die Fähigkeit eines Unternehmens auswirkt, seine Geschäftstätigkeit auszuüben – beispielsweise könnte eine regulatorische Änderung die Produkte und Dienstleistungen einschränken, die das Unternehmen in Zukunft anbieten darf.

    Im Rahmen der Due-Diligence-Prüfung untersuchen wir das regulatorische Umfeld, in dem ein Kreditunternehmen tätig ist, und passen den Mintos Risk Score für die von diesem Unternehmen vergebenen Kredite entsprechend an.

    Mintos verfolgt die regulatorischen Entwicklungen genau und wird seine Strategie entsprechend anpassen.

    IT-System-Risiko

    Mintos und die Kreditunternehmen sind für ihren Betrieb auf IT-Systeme angewiesen. Ein Ausfall oder eine Störung dieser Systeme kann die Fähigkeit von Mintos oder des Kreditunternehmens beeinträchtigen, ihre Kunden zu bedienen. In diesem Fall werden die Aufträge der Investoren möglicherweise nicht in vollem Umfang ausgeführt oder sie erhalten Informationen über ihre Anlagen nicht in Echtzeit.

    Als zugelassene Investmentgesellschaft unterliegt Mintos auch in Bezug auf die IT-Systeme regulatorischen Anforderungen. Die geltenden Vorschriften stellen Anforderungen an die IT-Prozesse, um Ausfallrisiken zu minimieren. Die Aufsichtsbehörde führt Audits durch, um zu kontrollieren, ob Mintos die regulatorischen Anforderungen erfüllt.

    Die Kreditunternehmen wenden auch erhebliche Mittel auf, um die Stabilität der IT-Systeme zu gewährleisten, da diese für ihre Tätigkeit unerlässlich sind.

    Risiken im Zusammenhang mit der Zusammenarbeit mit externen Partnern

    Um ihre Kunden bedienen zu können, sind Mintos und die Kreditunternehmen auf externe Partner wie Banken und Web-Service-Dienstleister angewiesen. Jegliche Probleme mit diesen Partnern könnten einige der von Mintos angebotenen Dienstleistungen beeinträchtigen.

    Mintos und Kreditunternehmen wählen ihre Partner sorgfältig aus und verfügen über Ersatz-Dienstleister, sofern dies möglich ist.

    Rückkaufverpflichtung

    Eine Rückkaufverpflichtung ist die Verpflichtung eines Kreditunternehmens (oder eines anderen Rechtsträgers, der die Verpflichtung für ein bestimmtes Darlehen hält), die betreffenden Darlehen zusammen mit etwaigen Zinsen zurückzukaufen, wenn eine Zahlung unter einem der betreffenden Darlehen länger als 60 Tage verzögert ist. Ob für bestimmte Schuldverschreibungen eine Rückkaufverpflichtung besteht, können Anleger den jeweiligen Endgültigen Bedingungen entnehmen.

    Eine Investition in Kredite mit Rückkaufverpflichtung könnte zwar den potenziellen Verlust des Anlegers bei einem Ausfall des Kreditnehmers verringern, doch ist die Rückkaufverpflichtung nur so gut wie das Unternehmen, das diese Verpflichtung übernimmt. Wenn der Rückkaufgeber seiner Verpflichtung nicht nachkommt, ist der Anleger direkt dem Risiko ausgesetzt, dass der Kreditnehmer seine Rückzahlungen nicht leistet.

    Erfahren Sie mehr über Sicherheit auf Mintos

    Mintos Risk Score

    Was ist der Mintos Risk Score und wie kann er Ihnen bei Ihren Investitionsentscheidungen helfen?

    Mintos und Ihre Daten

    Wie Mintos Ihre Daten behandelt, schützt und Ihnen die Kontrolle über diese gewährt

    Schützen Sie Ihr Konto

    So können Sie Ihr Konto vor unbefugtem Zugriff schützen

    Diversifikation und Rendite

    Warum vernünftige Diversifikation für Ihre Rendite wichtig ist

    Bereit mitzumachen?

    Investieren Sie noch heute.

    Folgendes könnte Sie interessieren