Alles, was Sie über die Basisprospekte der Mintos-Schuldverschreibungen wissen müssen

Wichtigste Punkte

  • Das Prospektdokument basiert auf der Prospektverordnung
  • In den Basisprospekten der Mintos-Schuldverschreibungen werden die bei Mintos angewandten Strukturen wie die Verbindung zu den Kreditunternehmen, die Zahlungsströme und die Risiken definiert
  • Jedes Kreditunternehmen wird einen eigenen Basisprospekt haben
  • Einzelheiten, die nicht im Basisprospekt der Mintos-Schuldverschreibungen definiert sind, werden in den „Endgültigen Bedingungen“ genannt.
  • Das beigefügte Dokument „Endgültige Bedingungen“ dient als Identifiaktionsdokument für jedes Paket von Schuldverschreibungen
  • Die Kreditunternehmen auf Mintos werden schrittweise auf das neue System umgestellt

Eine regulierte Wertpapierfirma zu werden, bedeutet, eine genau definierte Reihe von Regeln zu befolgen, die durch die Finanzregulierung im entsprechenden Markt festgelegt wurden. Diese Regeln schützen die Nutzer von Finanzdienstleistungen und erhalten die Stabilität des Finanzsystems als Ganzes.

Da Mintos nun eine regulierte Wertpapierfirma ist, haben wir kürzlich über Anlegerschutz in einem regulierten Umfeld berichtet, womit wir die wichtigsten Vorschriften des regulatorischen Rahmens von Mintos erwähnt haben – eine davon ist die Prospektverordnung.

In diesem Artikel erfahren Sie mehr darüber, was ein Prospekt ist, und wir erklären die Basisprospekte der Mintos-Schuldverschreibungen – Dokumente, die den Anforderungen der Prospektverordnung für das Mintos-Finanzinstrument Anleihen genügen.

Was ist ein Prospekt?

Zu jedem Finanzierungs- oder Investitionsangebot gehört ein „Pitch-Dokument“, in dem die anbietende oder suchende Partei Informationen über sich selbst liefert, z. B. die Gründe für das Finanzierungsangebot/den Finanzierungsbedarf, die benötigten Summen, die Rückzahlungsbedingungen und die Erlöse für die beteiligten Investoren. Erfolgt die Finanzierung in Form eines öffentlich angebotenen Wertpapiers, so ist das wichtigste beigefügte Rechtsdokument der Prospekt.

Die Prospektverordnung legt das Format, den Inhalt und das System der Genehmigung von Prospekten fest. Außerdem wird ein einheitlicher Rahmen geschaffen, der benutzerfreundlich ist und für verschiedene Arten von Anlagen gilt.

Sobald ein schriftlicher Prospekt bei der zuständigen Aufsichtsbehörde eingereicht und genehmigt wurde, wird er den Anlegern zur Verfügung gestellt, damit sie ihn für ihre Investitionsentscheidung nutzen können. Die in einem Prospekt enthaltenen detaillierten Informationen dienen den Anlegern als Instrument zur Risikobewertung, das ihnen die Entscheidungsfindung erleichtern soll, indem es ihnen einen besseren Einblick in eine Anlagemöglichkeit gibt.

Über die Basisprospekte der Mintos-Schuldverschreibungen

Im Zuge der Zulassung als Wertpapierfirma mussten wir eine Prospektvorlage für das neu entwickelte Finanzinstrument der Mintos-Schuldverschreibungen, bei dem es sich um kreditbesicherte Wertpapiere handelt, erstellen. Unter der Leitung unserer Rechtsabteilung arbeitete ein internes Team von mehr als 30 Personen daran, den 90-seitigen Mintos-Pilotprospekt von Grund auf zu erstellen. Der Pilotprospekt dient als Grundlage für die Erstellung von Prospekten für Kreditunternehmen, die zugrundeliegende Darlehen für Schuldverschreibungen vergeben haben – jedes Unternehmen wird einen eigenen Basisprospekt zur Verfügung stellen. Derzeit gehen wir davon aus, dass es mehr als 50 Prospekte geben wird, die jeweils als Basisprospekt zu Mintos-Schuldverschreibungen bezeichnet werden.

Der Basisprospekt der Mintos-Schuldverschreibungen definiert die von Mintos eingerichteten Geschäftsstrukturen in Bezug auf die Kreditunternehmen, die wichtigsten Themen dieser Strukturen, die Gestaltung der Zahlungsströme, die Risiken, die Aufgaben und Verantwortlichkeiten, die Bedingungen und die Haftung.

Der Basisprospekt enthält folgende spezifische Angaben zu den Kreditgebern:

  • Geschäftsfall
  • Finanzdaten
  • Kreditportfolio und Statistiken
  • Zugrundeliegende Vermögenswerte, die den Erlös sichern
  • Besonderheiten und rechtliches Umfeld in der jeweiligen Rechtsordnung
  • Rechtliche und vertragliche Vereinbarungen zwischen den beteiligten Parteien

 

Den Anlegern dient der Mintos-Basisprospekt in erster Linie dazu, Informationsasymmetrien zu beseitigen, indem sichergestellt wird, dass die Informationen für Anleger und Kreditunternehmen ausgewogen und einheitlich sind. Darüber hinaus hilft er den Anlegern bei Investitionsvergleichen und Risikobewertungen und verschafft ihnen Zugang zu den erforderlichen Informationen für den unwahrscheinlichen Fall, dass rechtliche Fragen im Zusammenhang mit der Struktur eines Investitionsangebots auftauchen.

Die Basisprospekte der Mintos-Schuldverschreibungen werden von der lettischen Finanz- und Kapitalmarktkommission (FCMC) genehmigt, was die Aufsichtsbehörde und zuständige Behörde gemäß der Prospektverordnung ist.

Der im Basisprospekt der Mintos-Schuldverschreibungen definierte Inhalt

Der Basisprospekt enthält im Wesentlichen die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen. Je nach Art des öffentlichen Anlageangebots muss jedoch jedes Unternehmen den Basisprospekt an die Bedürfnisse seiner Nutzer anpassen.

Der Basisprospekt der Mintos-Schuldverschreibungen ist wie folgt aufgebaut:

Kapitel Schuldverschreibungen im Basisprospekt

Zweck des Kapitels

Das Glossar

Definiert die Themen des Prospekts und die im Dokument verwendeten Grundbegriffe

Allgemeine Beschreibung

Beschreibt die im Dokument verwendeten Schlüsselbegriffe, z. B. Mintos, Schuldverschreibungen oder Rückzahlungsströme

Risikofaktoren

Detaillierte Darstellung aller möglichen Risiken im Zusammenhang mit dem Investitionsangebot, z. B. des Finanzinstruments, der Kreditnehmer, der Kreditunternehmen, des Emittenten, der Vorschriften und des wirtschaftlichen Umfelds

Allgemeine Informationen

Einzelheiten zur Verwaltung des Prospekts und Leitlinien für die Verwendung des Dokuments

Transaktionsüberblick

Beschreibt die Transaktionsstruktur der Schuldverschreibungen, die Gegenstand des jeweiligen Prospekts sind

Der Emittent

Definiert die Aufgaben und Verantwortlichkeiten des Emittenten im Zusammenhang mit dem spezifischen Anlageangebot

Mintos

Angaben über das Unternehmen und die Struktur anderer Zweckgesellschaften, die an den Investitionsströmen im Zusammenhang mit dem spezifischen Investitionsangebot beteiligt sind

Das Kreditunternehmen

Informationen über das Kreditunternehmen der den Schuldverschreibungen zugrundeliegenden Kredite

Die Kredite

Detaillierte Angaben zu den zugrundeliegenden Krediten der Schuldverschreibungen

Bedingungen der Schuldverschreibungen

Definiert die Bedingungen, die für das jeweilige Paket von Schuldverschreibungen gelten

Besteuerung

Liefert eine allgemeine Zusammenfassung bestimmter steuerlicher Erwägungen für die in einem bestimmten Markt angebotenen Schuldverschreibungen

Anwendbare Endgültige Bedingungen

Bietet eine Vorlage für einen detaillierten Einblick in ein bestimmtes Paket von Schuldverschreibungen

Kapitel Schuldver-schreibungen im Basisprospekt

Zweck des Kapitels

Das Glossar

Definiert die Themen des Prospekts und die im Dokument verwendeten Grundbegriffe

Allgemeine Beschreibung

Beschreibt die im Dokument verwendeten Schlüsselbegriffe, z. B. Mintos, Schuldverschrei-bungen oder Rückzahlungs-ströme

Risikofaktoren

Detaillierte Darstellung aller möglichen Risiken im Zusammenhang mit dem Investitionsangebot, z. B. des Finanzinstruments, der Kreditnehmer, der Kreditunternehmen, des Emittenten, der Vorschriften und des wirtschaftlichen Umfelds

Allgemeine Informationen

Einzelheiten zur Verwaltung des Prospekts und Leitlinien für die Verwendung des Dokuments

Transaktions-überblick

Beschreibt die Transaktions-struktur der Schuldverschrei-bungen, die Gegenstand des jeweiligen Prospekts sind

Der Emittent

Definiert die Aufgaben und Verantwort-lichkeiten des Emittenten im Zusammenhang mit dem spezifischen Anlageangebot

Mintos

Angaben über das Unternehmen und die Struktur anderer Zweckgesell-schaften, die an den Investitions-strömen im Zusammenhang mit dem spezifischen Investitionsangebot beteiligt sind

Das Kredit-unternehmen

Informationen über das Kreditunternehmen der den Schuldverschrei-bungen zugrundeliegenden Kredite

Die Kredite

Detaillierte Angaben zu den zugrundeliegenden Krediten der Schuldverschrei-bungen

Bedingungen der Schuldverschrei-bungen

Definiert die Bedingungen, die für das jeweilige Paket von Schuldverschrei-bungen gelten

Besteuerung

Liefert eine allgemeine Zusammenfassung bestimmter steuerlicher Erwägungen für die in einem bestimmten Markt angebotenen Schuldverschrei-bungen

Anwendbare Endgültige Bedingungen

Bietet eine Vorlage für einen detaillierten Einblick in ein bestimmtes Paket von Schuldverschrei-bungen

Die Endgültigen Bedingungen: Ein Anhang zum Prospekt

Einzelheiten, die nicht im Basisprospekt der Mintos-Schuldverschreibungen enthalten sind, aber gemäß der Prospektverordnung erforderlich sind, werden in den „Endgültigen Bedingungen“ enthalten sein, einem Dokument, das für jedes Paket von Schuldverschreibungen verfügbar ist. Die Endgültigen Bedingungen werden als Anhang zum Basisprospekt für die Schuldverschreibungen fungieren. Während der Basisprospekt für die Schuldverschreibungen ab dem Zeitpunkt zugänglich sein wird, zu dem die Schuldverschreibungen im Rahmen dieses Prospekts angeboten werden können, werden die Endgültigen Bedingungen erst dann verfügbar sein, wenn ein bestimmtes Paket von Schuldverschreibungen (täglich) erstellt wird.

Die Endgültigen Bedingungen dienen als Identifikationsdokument für ein Paket von Schuldverschreibungen und enthalten Einzelheiten wie Seriennummer, ISIN-Code, Währung, Stückelung, Preis jeder Schuldverschreibung, Ausgabedatum, Fälligkeit, Zinssatz, Zahlungstermin, Strafgebühr und mehr.

Darüber hinaus enthalten die Endgültigen Bedingungen Informationen über den Pool der im Schuldverschreibungspaket enthaltenen Kredite, z. B. die Kreditart, die Auszahlungswährung, den gesamten ausstehenden Kapitalbetrag, der an den Emittenten überwiesen wird, den Zinssatz, die Verzugszinsen, die Schonfrist, die Tilgungsmethode, die Verlängerungsmöglichkeit, die Anzahlsbegrenzung und die maximale Gesamtdauer der Verlängerungen und die Risikobeteiligung.

*****
Die Kreditunternehmen auf Mintos werden schrittweise auf diese neue Struktur umgestellt. Sobald Schuldverschreibungen für bestimmte Kredite auf der Plattform verfügbar sind, wird ihr Prospekt auch auf der Mintos-Webseite veröffentlicht.

Obwohl ein Prospekt ein Dokument mit hohem Informationswert ist, sollte er nicht als Anlageberatungsdokument betrachtet werden. Darüber hinaus stellt seine Genehmigung durch die FCMC-Aufsichtsbehörde keine Empfehlung für Mintos oder die auf seiner Plattform angebotenen kreditbasierten Anlagen dar.

Wie jedes andere Dokument dieser Art ist auch der Prospekt ein Instrument zur Risikobewertung, das den Anlegern eine Zusammenfassung von Informationen zur Verfügung stellen soll, die ihnen bei der Bewertung von Anlagemöglichkeiten helfen. Er sollte ausschließlich auf der Grundlage des gesunden Menschenverstands und der Risikobereitschaft der Anleger verwendet werden.

Investitionen in Finanzinstrumente sind mit Risiken verbunden. Es gibt keine Garantie, den investierten Betrag zurückzuerhalten.

Falls Sie Fragen haben, lassen Sie es uns in der Mintos Community wissen.

Teilen: