Aktualisierung: Wir begrenzen das Risiko für Kredite aus Russland und der Ukraine

Aktualisierung am 25. Februar 2022: RUB-Währungsumtausch und Abhebungsstatus

Wir werden die Dynamik der RUB-Währung täglich überwachen und Positionen am Ende des Arbeitstages schließen, um das Risiko eines negativen Engagements zu vermeiden. Auf der Grundlage der Bewertung des RUB-Standes werden wir am Morgen Möglichkeiten zum Währungsumtausch eröffnen. Über das Wochenende bleibt die Börse geschlossen.

Am 24. Februar 2022 verschärfte sich die Krise zwischen Russland und der Ukraine durch eine russische Invasion in der Ukraine. Die Ukraine hat das Kriegsrecht über das Land verhängt, was sich auf den internationalen Finanzmärkten niederschlägt. Derzeit beobachten wir ein weiter wachsendes Risiko von Sanktionen, die sich auf Abwicklungszahlungen von diesen Märkten aus auswirken könnten. Weiterhin besteht ein Währungsrisiko, das sich jetzt materialisiert, ohne dass die Ergebnisse für die nächste Zeit vorhersehbar sind.

Wie in der Aktualisierung vom 23. Februar 2022 angekündigt, ergreifen wir auf der Mintos-Plattform die nächsten Schritte, um die Anleger vor den Markt- und Währungsrisiken zu schützen, die sich angesichts dieses bedauerlichen Ereignisses entfalten.

Begrenzte Verfügbarkeit aller Kredite aus Russland und der Ukraine auf Mintos

Während wir diese Vorsichtsmaßnahme in erster Linie deshalb eingeführt haben, um den Zugang von Anlegern zu Krediten aus den beiden Ländern in der konservativen Mintos-Strategie zu begrenzen, setzen wir nun den vollständigen Investitionsstopp in Kredite aus Russland und der Ukraine auf dem Mintos-Primärmarkt um.

Diese Einschränkung gilt für Kredite von den folgenden Kreditunternehmen: Creditter (LLC MKK „Credditer“), DoZarplati (LLC MFC „Sojuz-5“), EcoFinance (EcoFinance), Kviku (LLMC AirLoans), Lime (Lime Zaim), Mikro Kapital (JSC MFC Mikro Kapital), Mokka (MFC Revo Technology LLC) und SOSCREDIT (LLC „SOS CREDIT“).

Um unsere Anleger vor dem gestiegenen Markt- und Währungsrisiko zu schützen, unternehmen wir Folgendes:

  • Ausschluss aller Kredite aus Russland und der Ukraine vom Mintos-Primärmarkt
  • Streichung aller Unternehmen aus den Mintos-Strategien, die in Russland und der Ukraine Kredite vergeben
  • Aussetzen der Platzierung neuer Kredite aus Russland und der Ukraine auf der Mintos-Plattform, bis sich die Notwendigkeit einer erneuten Prüfung der Entscheidung herausstellt
  • Anhalten des Währungsumtauschs von und nach RUB, für alle Währungen (Ansatz geändert, siehe Aktualisierung vom 25. Februar 2022)

Bitte beachten Sie Folgendes:

  • Der Mintos-Sekundärmarkt bleibt für Anlegeraktivitäten mit Krediten aus Russland und der Ukraine geöffnet
  • Sobald die Kredite dieser Unternehmen zum Schutz der Anleger aus den Mintos-Strategien entfernt werden, sind Investitionen in Kredite dieser Unternehmen nicht mehr für die Standardauszahlung verfügbar. Mit der vorübergehenden Herausnahme russischer und ukrainischer Unternehmen aus den Mintos-Strategien werden bestehende Investitionen in diese Kredite als „nicht zur Auszahlung verfügbar“ ausgewiesen. Liquidität ist jedoch bis auf weiteres durch den Verkauf dieser Kredite auf dem Mintos-Sekundärmarkt gegeben.
  • Der Währungsumtausch in und aus RUB wird vorübergehend nicht verfügbar sein und die anfallenden Umtauschgebühren können von der Marktdynamik in Bezug auf die Wechselkurse für RUB beeinflusst werden.

Die Einschränkung gilt ab heute, den 24. Februar 2022, bis auf Weiteres. In der Zwischenzeit werden wir die Situation genau beobachten und unsere Geschäftsentscheidungen entsprechend anpassen.

Bitte beachten Sie, dass die Fähigkeit von Kreditnehmern zur fristgerechten Rückzahlung von Krediten und Geldtransfers eng mit der Stabilität der Banken verknüpft ist und dass Währungsschwankungen durch die Dynamik der Finanzmärkte beeinflusst werden, die durch den Kriegszustand geprägt sind. 

Wir möchten Sie wissen lassen, dass die Mintos-Mitarbeiter an der Seite aller Kollegen, Investoren und Geschäftspartner stehen, die vom Krieg in der Ukraine betroffen sind.

Für Kommentare und Fragen nehmen Sie bitte an der Diskussion in der Mintos Community teil. Wir werden Sie über alle weiteren Entscheidungen zu diesem Thema fortgesetzt informieren.

Teilen:

Haben Sie etwas zu berichten?

Stellen Sie Fragen, teilen Sie Ihre Gedanken mit und diskutieren Sie mit anderen Investoren in unserer Community.

community-banner