Mintos erhält die europäische Lizenz als Investmentgesellschaft und wird damit zur zentralen Anlageplattform für Kleinanleger

Wir freuen uns, bekanntgeben zu können, dass Mintos von der lettischen Aufsichtsbehörde Financial and Capital Market Commission die Lizenzen als Investmentgesellschaft sowie als E-Geldinstitut erhalten hat!

Wegbereiter für Kredite als allgemein anerkannte Anlageklasse

Der Erhalt der Lizenzen als Investmentgesellschaft und E-Geld-Institut ist ein wichtiger Meilenstein für uns. Es handelt sich um einen wichtigen Schritt auf dem Weg, Kredite als Anlageklasse im allgemeinen Anlagemarkt zu verankern – damit wird die Investition in Kredite so normal wie die in Aktien, Immobilien oder in jede andere traditionelle Anlageklasse.

"Die Anpassung der Geschäftsstruktur und die Angleichung aller regulatorischen und lizenzrechtlichen Anforderungen war eine besondere Herausforderung für uns und die Regulierungsbehörde. Es hat fast zwei Jahre gedauert, bis wir nun den Meilenstein erreicht haben und ich freue mich sehr, dass dies gelungen ist. Die Zusammenarbeit mit der Aufsichtsbehörde war sehr konstruktiv und hat dafür gesorgt, dass wir und alle zukünftigen Unternehmen die besten Praktiken im Hinblick auf die Regulierung und den Anlegerschutz anwenden können."

Martins Sulte, CEO und Mitgründer von Mintos

Von nun an wird Mintos von der lettischen FCMC beaufsichtigt, wobei die vollständige Regulierung den Mintos-Anlegern zahlreiche Vorteile bringt, darunter vor allem mehr Transparenz und Anlegerschutz.

Wie bereits angekündigt werden wir nun, da Mintos ein regulierter Marktplatz ist, damit beginnen, Kreditinvestitionen schrittweise in die Form eines regulierten Finanzinstruments – die Schuldverschreibung – zu überführen. Nach der Änderung werden die Kunden durch folgende Vorschriften geschützt: MiFID-II-Anlegerschutzrahmen, Prospektverordnung, Vorschriften für gebündelte Anlage- und Versicherungsprodukte für Kleinanleger (PRIIPs), Anlegerschutzgesetz , die die Interessen der Anleger weiter schützen sollen. Darüber hinaus werden die Anleger von Mintos im Rahmen der nun für das Unternehmen verbindlichen Vorschriften durch ein nationales Anlegerentschädigungssystem geschützt, das gemäß den Anforderungen der EU-Richtlinie 97/9/EG eingerichtet wurde. Dieser Schutzrahmen gilt nicht für die derzeitige Art von Investitionen in Forderungsrechte, da es sich dabei nicht um Finanzinstrumente handelt, wird jedoch für Investitionen in Notes gelten. 

Wir freuen uns auch, Ihnen mitteilen zu können, dass wir mit der Lizenz als Investmentgesellschaft neben Schuldverschreibungen auch andere neue Anlageprodukte für Privatanleger anbieten können, wie z. B. ETFs – wir freuen uns darauf, Ihnen in naher Zukunft weitere Informationen darüber zukommen zu lassen.

Die Übergangszeit für das neue Finanzinstrument: Schuldverschreibungen

Mit dem Übergang zur Regulierung beginnt heute auch die Umstellung auf Schuldverschreibungen. Um diesen Übergang für die Anleger so reibungslos wie möglich zu gestalten, werden wir das derzeitige System der Investitionen in Forderungsrechte schrittweise ersetzen. Zu diesem Zweck werden wir die Zahl der Forderungsrechte verringern und die Zahl der für Investitionen verfügbaren Schuldverschreibungen erhöhen. Das erste Angebot an Schuldverschreibungen wird voraussichtlich in den kommenden Monaten starten. 

Wir gehen davon aus, dass diese Übergangszeit nicht länger als 6 Monate dauern wird und sind bestrebt, die Umstellung früher abzuschließen. Wir gehen davon aus, dass wir bis spätestens Ende Januar 2022 Investitionen in Kredite nur noch in Form von Schuldverschreibungen anbieten werden. Alle Kreditinvestitionen, die als Forderungen getätigt wurden, werden bis zu ihrer Tilgung in den Portfolios der Anleger weiterbestehen.

Nach der Übergangsphase werden wir die Zulassungsverfahren für die Ausweitung unserer Aktivitäten in der EU bzw. im EWR einleiten. In der Zwischenzeit wird Mintos seine Dienstleistungen weiterhin in Lettland anbieten, unabhängig vom Herkunftsland des Anlegers und Art der Investition (Forderungsrechte oder Notes).

Weitere Informationen zu Schuldverschreibungen werden in Kürze in unserem Blog veröffentlicht.

Was Investoren wegen unserer Regulierung jetzt wissen müssen

Aktualisierte Geschäftsbedingungen

Heute werden wir unseren Anlegern die neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Mintos-Investmentplattform (früher bekannt als Nutzervertrag) per E-Mail zusenden. Da Mintos nun reguliert ist, werden in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen die entsprechenden Änderungen auf dem Marktplatz sowie die Aktualisierungen der Funktionen für die Anleger beschrieben. Nach Erhalt haben die Anleger 30 Tage Zeit, sich mit den aktualisierten Bedingungen vertraut zu machen. Die Frist endet am 19. September 2021. Liebe Anleger, bittet haltet Ausschau nach dieser E-Mail!

Beurteilung der Eignung und Angemessenheit

Um die Vorteile einer Anlage auf Mintos in einem regulierten Umfeld zu nutzen, müssen neue und bestehende Anleger eine Eignungs- und Angemessenheitsbeurteilung absolvieren. Bitte beachten Sie, dass Anlegern, die diese Prüfung nicht absolvieren, der Zugang zu den Mintos-Dienstleistungen verwehrt wird.

Bei einigen Anlegern müssen möglicherweise zusätzliche Anforderungen erfüllt werden, z. B. Angaben zu Kontaktpersonen und Steuerwohnsitz, eine Identitätsüberprüfung und AML-bezogene Kundenformulare. Um sicherzustellen, dass Sie ohne Unterbrechung weiter investieren können, rufen Sie bitte Ihr Profil auf, um die Checkliste zu lesen, in der alle noch zu erfüllenden Anforderungen aufgeführt sind. Wichtig ist, dass ab dem 19. September 2021 Anleger mit nicht verifizierten Konten mit der Schließung ihres Kontos rechnen müssen.

Anlegerkategorien auf Mintos

Mit der Regulierung von Mintos werden nun die Anlegerkategorien, die Ihrem Anlegerprofil bereits zugewiesen wurden, aktiv. Die Lizenz als Investmentgesellschaft verpflichtet Mintos, den Anlegern eine der drei MiFID-II-Statuskategorien (Kleinanleger, professioneller Kunde oder geeignete Gegenpartei) zuzuweisen, um sicherzustellen, dass sie den angemessenen Schutz und die Unterstützung erhalten, die ihrem Erfahrungs-, Wissens- und Kompetenzniveau entsprechen. Wenn Sie mit der Ihnen zugewiesenen Kategorie nicht einverstanden sind, können Sie eine Änderung der Kategorie beantragen, indem Sie das Mintos-Investor-Service-Team kontaktieren.

Informationen über Risiken

Investitionen in Darlehen sind mit Risiken verbunden. Informationen zu den Risiken bei Investitionen auf Mintos finden Sie auf mintos.com in der aktualisierten Rubrik Investitionen und Risiken. Zusammen mit der Veröffentlichung von Notes werden wir diesen Bereich aktualisieren und laden die Anleger ein, sich mit diesem Bereich bekannt zu machen.

Weitere Informationen für Anleger

Falls Sie alle unsere neuen Richtlinien und Verfahren im Zusammenhang mit der Mintos-Regulierung einsehen möchten, besuchen Sie bitte die neu eingerichtete Seite „Bedingungen und Richtlinien“ auf mintos.com.

Darüber hinaus laden wir Sie herzlich ein, sich an der Diskussionsgruppe in der Mintos Community zu beteiligen. Dort können Sie lesen, was andere Investoren beschäftigt, Ihre Gedanken teilen und dem Mintos-Team Fragen stellen.

Außerdem möchten wir die Anleger zu einer bevorstehenden Konferenz einladen, in der wir mehr über unsere Pläne als regulierter Marktplatz erzählen und alle Fragen der Anleger beantworten werden. Die Einzelheiten dieser Konferenz werden wir in Kürze in unserem Blog bekanntgeben. 

Ein großes Dankeschön an alle unsere engagierten Beteiligten

Wir möchten uns bei allen an diesem Prozess Beteiligten bedanken – bei der lettischen Finanz- und Kapitalmarktkommission und anderen, die uns mit Ratschlägen während des Regulierungsprozesses unterstützt haben.

Zu guter Letzt möchten wir unserer Investorengemeinschaft, die uns während dieser Umstellung unterstützt hat, ein großes Dankeschön aussprechen!

Teilen: